ITB 2014: Von der Europäischen Kulturhauptstadt Umeå bis zu aktiven Familienerlebnissen in der Natur

Foto: itb-berlin.de

Hamburg, 04.02.2014  Wenn sich Tourismusvertreter und Reiselustige aus aller Welt auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) vom 5. bis 9. März 2014 in Berlin treffen, darf auch Schweden nicht fehlen (Halle 18, Stand 128E). Im Fokus stehen in diesem Jahr spannende kulturelle Highlights der Europäischen Kulturhauptstadt Umeå, die vor wenigen Tagen offiziell eröffnet wurde. Einen weiteren Schwerpunkt bilden 2014 aktive Familienerlebnisse in der schwedischen Natur. Für junge Besucher wird der Schweden-Stand am 8. und 9. März dann noch einmal besonders interessant sein, wenn Pippi Langstrumpf sowie andere beliebte Figuren aus dem Theater- und Erlebnispark Astrid Lindgrens Welt Gesang und Tanz zum Besten geben und gemeinsam mit den kleinen Gästen Kuchen backen. Beim Malwettbewerb werden die besten Kinderzeichnungen zudem mit Pippi-Puppen belohnt. Doch auch die Erwachsenen können am Schweden-Stand etwas gewinnen: Der Hauptgewinn ist eine Reise nach Sörmland in die Heimat des „Hundertjährigen“. Zu den Ausstellern zählen in diesem Jahr die südschwedischen Tourismusorganisationen aus Skåne, Småland, Karlskrona, Sörmland, Kalmar und Öland, die Metropolen Stockholm und Göteborg sowie die Region Westschweden. Aus den nördlicheren Gefilden reisen Vertreter aus Värmland, Luleå, Umeå, Västerbotten, Jokkmokk, Kiruna und Schwedisch Lappland an. Ebenfalls vor Ort ist die Vereinigung der schwedischen Jugendherbergen STF mit den nordschwedischen Bergstationen STF Aurora Sky Station – einer der weltweit besten Orte, um das Phänomen des Nordlichts zu beobachten – und der STF Saltoluokta Fjällstation, sozusagen dem Tor zum Welterbe Laponia und den Nationalparks Sarek und Stora Sjöfallet. Das Tourismusunternehmen Nutti Sámi Siida lockt mit samischen „Öko-Abenteuern“, während beim Silver Resort in Arjeplog u.a. temporeiche Aktivitäten auf Eis auf dem Programm stehen. Das erst im vergangenen Jahr eröffnete ABBA The Museum hat sich in Stockholm bereits zum Besuchermagneten entwickelt, wohingegen Stockholm Adventures mit seinen Fahrrad- oder Kajaktouren mitten in der Stadt sowie seinen Safaris im Schärengarten urbane Outdoor-Abenteuer bereit hält. Wie man sich ganz bequem mit dem Dampfer in die Stockholmer Schären begeben kann, wird die Reederei Strömma Turism & Sjöfart AB berichten, während das Unternehmen Inlandsbanan mit Zugerlebnissen im Inland zwischen Kristinehamn im Süden und Gällivare im Norden Schwedens auf die ITB kommt. Nicht zu vergessen sind auch die Fährreedereien TT-Line und Scandlines, die schon an Bord das Gefühl von Urlaub vermitteln. Und auch die Schwedischen Eisenbahnen, SJ, informieren darüber, wie man bequem nach Schweden kommt und auch im Inland komfortabel reist. Darüber hinaus sind auch verschiedene Incoming-Agenturen präsent – ebenso wie das Unternehmen Swedavia, das in Schweden zehn Flugplätze betreibt. Von weiteren Unternehmen werden am Schweden-Stand zudem Informationsmaterialien verfügbar sein, darunter DanCenter mit seinem breiten Angebot an Ferienhäusern, die Reedereien Viking Lines und Finnlines, der schwedische Campingverband SCR mit seinem aktuellen Campingkatalog, die unabhängige Jugendherbergsvereinigung SVIF, die Region Jämtland/ Härjedalen, das Unternehmen StoRy TouRs mit seinen ausgefallenen Stadtführungen in Stockholm, die Reiseveranstalter Dertour und Rucksackreisen sowie die Deutsche Bahn, die auch 2014 die Fahrt nach Schweden mit dem Europaspezialticket sehr günstig gestalten wird. Mehr Informationen zu Schweden gibt es unter www.visitsweden.com.   

← Back ← Back