Hamburg, 15.07.2014  Hohe Berge und alpines Terrain sind im westschwedischen Bohuslän eher Mangelware. Die braucht es aber auch nicht für ein fantastisches Wandererlebnis. Denn die Wanderstrecken in Bohuslän – und insbesondere in der Region um Sotenäs – faszinieren stattdessen mit malerischen Pfaden, die sich über rosa schimmernde Felsen, durch verwunschene Wälder und idyllische Fischerdörfer ziehen – Meerblick inklusive. Die ganze Schönheit dieser Inselwelt können Wander- und Lauflustige beispielsweise beim Icebug Xperience vom 4. bis 6. September entdecken: Bei diesem etwas anderen Wander- und Laufevent geht es in drei Etappen über insgesamt etwa 70 Kilometer durch eben jene Landschaft, die von CNN auf Platz 7 der weltweit schönsten Wildnisgebiete gesetzt wurde (www.vastsverige.com/en/Sotenas/products/171110/Icebug-Xperience-West-Coast-Rock-Trail-4-69-2014/). Teilnehmen darf jeder, der möchte. Zur Auswahl stehen verschiedene Teilnahmepakete zwischen SEK 170 und SEK 590 (ca. 18 Euro bis 64 Euro), die allesamt die Verpflegung unterwegs beinhalten. Manche bieten zudem die Unterkunft in 4-Bett-Hütten an. Besonders praktisch: Der 5-13-jährige Nachwuchs wird von qualifiziertem Personal betreut und entertaint, während die Eltern beim Icebug Xperience Vollgas geben. Doch auch für alle, die das Wandern in Bohuslän zunächst einmal auf kürzeren Etappen testen möchten, gibt es hier viele Alternativen. Wer auf eigene Faust losziehen möchte, ist auf dem Soteleden auf dem richtigen Weg – Wanderkarten gibt es bei der Touristeninformation in Kungshamn (www.vastsverige.com/en/Sotenas/products/48897/Soteleden-hiking-trails/). Wer gern längere Touren ohne Gepäck machen möchte, kann unter www.vandrautanpackning.se mehrtägige Wanderungen inklusive Gepäcktransport und Unterkunft buchen. Wer mit der Familie eine leichte Wanderung mit einer Einführung in das Felsklettern verbinden möchte, ist unter www.vastsverige.com/sv/products/170418/Bergsvandring-och-Prova-pa-klattring/ richtig. Und wer noch mehr Inspiration benötigt, wird unter www.vastsverige.com/de/Paketangebote/Wandern/ fündig. 

Foto: Andreas Nordström/imagebank.sweden.se

Hamburg, 15.07.2014  Verwinkelte Kopfsteinpflastergassen in der Stockholmer Altstadt, saftig grüne Birkenwälder, Sonnenuntergang in den Schären, fantastische Kajakbilder, idyllische Dörfer, verwunschene Grotten und magisch anmutende Seen und Flüsse: Anfang Juli feierte VisitSwedens offizieller globaler Instagram-Account @visitsweden Premiere und eines ist jetzt schon klar: Der Anblick dieser Bilder weckt so richtig Lust auf den nächsten Schwedenurlaub und liefert gleichzeitig Inspiration für mehr als nur eine einzige Reise. Es sind Bilder, die visuell eine Geschichte zu erzählen haben. Und es sind Bilder von Schweden, wie die Schweden selbst ihr Land sehen. Denn ähnlich wie beim mehrfach ausgezeichneten Twitter-Account von VisitSweden hat das Unternehmen das Zepter über seinen Instagram-Account an die Schweden selbst übergeben, um den Followern ein unverfälschtes und echtes Schwedenbild vermitteln zu können. Aktueller Curator des Accounts ist während der ersten drei Monate Christoffer Collin, weltweit bekannt unter @wisslaren und mit mehr als 600.000 eigenen Followern im Gepäck. Bis Ende September wird Christoffer nun auf @visitsweden täglich neue Bilder aus ganz Schweden einstellen – entweder eigene oder Bilder, die unter dem Hashtag #visitsweden oder #swedishmoments bereits im Netz sind – nach vorher eingeholter Erlaubnis versteht sich. Im Oktober wird der Account dann von einem anderen Instagrammer aus Schweden geführt. Der Instagram-Account ist unter www.instagram.com/VisitSweden zu finden. Allgemeine Infos zu Schweden gibt es unter www.visitsweden.com. Aber auch das deutsche Team von VisitSweden nimmt seine Follower regelmäßig mit auf Reisen nach Schweden und steht von unterwegs Rede und Antwort unter: www.instagram.com/VisitSwedenDe

Foto: VisitSweden

Hamburg, 15.07.2014  Ein Segeltörn zwischen Robben und Seeadlern, Inselhüpfen im nördlichen Schärengarten, Wanderungen durch die Inselwelt oder Fahrradtouren entlang der Küste, Angeln unter fachkundiger Anleitung oder vielleicht doch lieber Ausritte oder Wanderritte durch die fantastische Natur? Die Welt der Stockholmer Schären, die sich aus rund 30.000 Inseln, Felsen und Schären zusammensetzt, ist groß und faszinierend und hat sowohl an Land als auch auf dem Wasser unzählige Aktivitäten und Erlebnisse zu bieten. Hier kommen Segler, Paddler und Passagiere der klassischen Schärengartenausflugsschiffe gleichermaßen auf ihre Kosten. Denn auch wer kein eigenes Boot sein Eigen nennt, kann die Welt der Schären nach Herzenslust erkunden. Noch einfacher soll sich dies zukünftig mit der neuen Website www.stockholmarchipelago.se gestalten, die in englischer und schwedischer Sprache zahlreiche Informationen und Reiseinspirationen rund um die Stockholmer Schären liefert – angefangen bei Infos zu Bus-, Schienen- und Schiffsverbindungen über Ziele für Tagesausflüge bis hin zu verschiedenen Paketangeboten, die Aktivitäten und Unterkunft im Schärengarten mit einander verbinden und direkt über die Website gebucht werden können. Dabei ist für alle Interessen etwas dabei, Aktivitäten und Naturerlebnisse werden hier präsentiert, genauso wie kulturelle Sehenswürdigkeiten sowie Restaurants und Hofläden, bei denen lokale kulinarische Leckereien im Mittelpunkt stehen. Und dass die Stockholmer Schären nicht nur ein Reiseziel für die Sommersaison sind, unterstreichen nicht zuletzt ganz besondere Events unterschiedlicher Art. Dazu zählen beispielsweise das Feuerfest „Eld & hav“, das alljährlich im Oktober auf verschiedenen Inseln veranstaltet wird, und das anspruchsvolle Inselrennen „Ö till Ö“ (übersetzt: von Insel zu Insel), bei dem Teams aus je zwei Personen abwechselnd schwimmen und laufen. Insgesamt 75 Kilometer (65 Laufen, 10 Schwimmen) legen die Teilnehmer auf diese Weise von Sandhamn bis zur Insel Utö zurück (www.otillo.se). In diesem Jahr findet das Rennen, das von CNN als einer der härtesten Ausdauerwettbewerbe bezeichnet wird, am 1. September statt. „Logenplätze“ gibt es für Zuschauer beispielsweise auf den größeren Inseln entlang der Strecke, wie Runmarö, Nämdö, Ornö und Utö. Was es sonst noch in und um Stockholm zu erleben gibt, wird unter www.visitstockholm.com präsentiert. 

Foto: VisitSweden/ Sabine Klautzsch

Hamburg, 15.07.2014  Kräftig in die Pedale treten und dabei die faszinierende småländische Natur in sich aufsaugen. Dann wiederum heißt es volle Konzentration aufs Bike, rollen lassen und den Adrenalinkick genießen. Insgesamt zehn unterschiedlich lange Mountainbikestrecken verschiedener Schwierigkeitsgrade hat das Isaberg Mountain Resort zu bieten, so dass hier sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Biker ein herausforderndes Terrain vorfinden. Hinzu kommen eine brandneue XC-Bahn sowie zwei Pumptracks für all jene, die Wurzelstrecken, Sprünge oder Steilwandkurven noch einmal extra trainieren möchten. Das Beste dabei: Auch wer mit der Familie unterwegs ist, kann sich in Isaberg voll und ganz seiner Leidenschaft widmen. Denn das Feriendorf bietet abwechslungsreiche Aktivitäten für jeden Geschmack – angefangen bei Kanu- und Wandertouren und Angeln über Golf- und Reitmöglichkeiten bis hin zu Badestränden, einem Kletterpark mit Abenteuerpfad, Südschwedens größtem Abenteuerspielplatz oder dem Besuch eines Elchparks. Manche dieser Aktivitäten sind sogar für all jene inklusive, die sich in einem Ferienhaus oder auf dem Campingplatz von Isaberg einmieten. Weitere Inspirationen für den perfekten Aktiv- und Familienurlaub bietet die Website www.swedishmoments.de

Foto: Göran Assner/imagebank.sweden.se

Seven Swedish Dining Experiences You Won’t Want to Miss »

visitswedenus:

West Sweden and Gothenburg are virtual gateways to an archipelago of a sustainable culinary experience that seeks to delight travelers and educate them, but oh, so gently. This idyllic and poetic region is even more appealing this summer as celebrity chefs add new dining spots, countryside guest…

Hamburg, 22.05.2012 (Wiederveröffentlichung) Wer seinen Urlaub im Zelt verbringen möchte, muss auf den Komfort eines guten Bettes nicht verzichten – zumindest nicht auf dem Campingplatz Storängen in der mittelschwedischen Provinz Värmland. Denn direkt am Ufer des Flusses Klarälven warten hier so genannte Tendi Safarizelte, die komplett mit Doppelbett, Etagenbett, Küchenzeile, Esstisch, Terrassenmöbeln und anderen Annehmlichkeiten ausgestattet sind. „Glamping“ heißt das Stichwort für diese Art des „Glamourous Camping“. Die Tendi-Safarizelte werden nur auf sehr kleinen, landschaftlich besonders schön gelegenen Campingplätzen errichtet. Ein weiteres Plus: Tendi ermöglicht die klimafreundliche Anreise für jede Buchung. Durch den im Preis enthaltenen, zertifizierten Klimaschutzbeitrag von 5 Euro pro Reise an atmosfair.de werden die durchschnittlichen CO2-Emissionen bei der Autoanreise verringert. Weitere Informationen: www.storangenscamping.com/de und www.vacanceselect.de/Camping/Schweden/Varmland/Camping-Storangens/4139/ Infos zur Region Värmland unter: http://www.varmland.se/   

image

Photo: Per-Erik Tell/imagebank.sweden.se

Stockholmers - your new guide to Stockholm

Rather than showing the classic image of Stockholm, ten Stockholmers have been asked by Stockholm Visitors Board to share about their home town. Neither attractions nor classic views are on display. Instead, ordinary Stockholmers openly discuss their love for Stockholm, their interests, their relationship to the city and how they live here. The videos are produced for social channels and will be distributed via YouTube and Visitstockholm onFacebookInstagram and Twitter during a two-week period beginning June 30.

The ten videos feature people like Jonas the geocacher, Madde the skateboarder, Sam the runner, Öivind the grandfather, and Otilia, who found love on the subway. The videos conclude with the hashtag #mystockholm and the pay-off “What’s yours?”. The aim of the campaign is to attract more visitors to Stockholm.

“Stockholm’s beauty is well-known. We want to highlight the values of the city, such as quality of life, equality, creativity and friendliness, in a new way, without linking it to more typical travel reasons,” says Eva Camel Fuglseth, Director of Leisure Travel, Tourist and Press Services at Stockholm Visitors Board.

Instead of a traditional campaign, the power of social channels will be harnessed, and Stockholmers will be able to serve as ambassadors for their hometown.

“We’ve noticed the social trends in which visitors look for unique tips from friends and acquaintances. Our hope is that more Stockholmers will show off their Stockholm, and that even visitors will be drawn to share the Stockholm that has become theirs during their visit,” says Eva Camel Fuglseth, Director of Leisure Travel, Tourist and Press Services at Stockholm Visitors Board.

The ten Stockholmers were chosen after a casting call via Drama Svecia. Here is the first film 

For comments from Stockholm Visitors Board, contact Eva Camel Fuglseth, phone: +46 08-508 285 59

Stockholm Business Region, with its subsidiaries Stockholm Business Region Development and Stockholm Visitors Board,  is the official investment and tourism promotion agency for the Stockholm region.  Stockholm is one of Europe’s most dynamic sustainable regions. Stockholm Business Region is fully owned by the City of Stockholm. Our common brand is Stockholm – The Capital of Scandinavia.

www.visitstockholm.com 
www.investstockholm.com
www.stockholmbusinessregion.se 

Nirgendwo in Schweden kommen Fisch und Schalentiere frischer auf den Tisch als in Westschweden! (på/i Bryggan Fjällbacka)

Willkommen in Smögen! Hier seht ihr das wohl am meisten fotografierte Motiv des Ortes: die kleinen, bunten Bootshäuser auf Smögenbryggan. 📷 (på/i Smögenbryggan)

Saisoneröffnung! Von heute (21. Juni) bis 09. August fliegt jeden Samstag ein Charter per Direktflug von Hamburg in die diesjährige europäische Kulturhauptstadt Umeå. Da sind wir natürlich dabei und euch nehmen wir einfach mit! Auf geht’s! (på/i Hamburg Airport)

Glad Midsommar! Heute wird überall in Schweden der längste Tag des Jahres gefeiert. So wie auf diesem Foto (aus 2013) in Rättvik, Dalarna. Viele finden, dass Dalarna die wohl schwedischste aller schwedischen Regionen ist. 💐☀👒

Hamburg, 03.06.2014  Wer richtig schöne Landschafts- und Tieraufnahmen machen möchte, braucht neben einer Kamera vor allem Geduld, eine Prise Glück und natürlich die richtige Umgebung. Und um auch scheue Wildtiere ganz nah vor die Linse zu bekommen, möglichst einen guten Unterschlupf. Doch genau an diesem Punkt hapert es bei reisenden Hobbyfotografen oft. Das ist in der nordschwedischen Region Västerbotten anders. Denn der erfahrene Naturfotograf Conny Lundström bietet mit seinem Unternehmen WildShots Sweden sowohl seine Führung zu den schönsten Fotospots rund um den kleinen Ort Kalvträsk an, als auch die Nutzung seiner verschiedenen Unterschlüpfe. Mal geht es zu Fuß in die tiefen Wälder oder hinauf auf die Berge, mal per Kanu durch magische Flusslandschaften – je nach Saison und thematischem Schwerpunkt der gewünschten Fotosafari. Zur Auswahl stehen Prachttaucher, Singschwäne, Kraniche, Unglückshäher, Birk- und Auerhühner sowie natürlich Connys eigenes Steckenpferd: der Steinadler. Aber auch Biber, Elche, Füchse und sogar Braunbären tauchen regelmäßig vor seiner Linse auf. Und dann ist da natürlich noch die Landschaft Västerbottens, die an sich schon unzählige Fotomotive zu bieten hat. Die verschiedenen Fotosafaripakete, können unter www.connylundstrom.com/en eingesehen und gebucht werden. Weitere Infos zur Region Västerbotten sind unter www.visitvasterbotten.se zu finden.

Foto: Staffan Widstrand/imagebank.sweden.se

Hamburg, 03.06.2014  „So lange es Hass gibt, gibt es auch Grund zum Feiern“. Unter diesem provozierenden Motto geht das diesjährige Stockholm Pride Festival vom 28. Juli bis 2. August 2014 an den Start, um ein Zeichen gegen Gewaltverbrechen, Diskriminierung und Vorurteile und damit für mehr Toleranz, Freiheit und Gleichberechtigung zu setzen – und natürlich auch, um das Leben und den Sommer ausgelassen zu feiern. Schon Ende April brach der Event beim Ticketverkauf sämtliche Rekorde der Vorjahre, so dass für 2014 mit noch mehr Party- und Volksfeststimmung auf Skandinaviens größtem LGBT-Event zu rechnen ist. Dabei wollen die Organisatoren insbesondere jungen Menschen den Zugang zum Festival erleichtern, indem sie die Ticketpreise für Studierende und Leute bis 26 Jahre kräftig gesenkt haben. Darüber hinaus sollen für 2014 neue Bereiche innerhalb und außerhalb des Pride Parks für junge Leute geschaffen werden. Höhepunkt und Abschluss des Festivals bildet die traditionelle Parade, die am 2. August durch Stockholm ziehen wird. Infos zum Pride Programm sowie Buchungsmöglichkeiten für den Festivalpass gibt es unter www.stockholmpride.org .  Wer auf der Suche nach Hotels oder Hostels in Stockholm ist, wird unter www.visitstockholm.com.

Foto: Ola Ericson/imagebank.sweden.se

Hamburg, 03.06.2014  Gerade einmal 90 Sekunden hat es im März gedauert, bis die Starterplätze für den klassischen Vasalauf sowie für die Vasastaffel 2015 komplett ausgebucht waren. Die Nachfrage der Skilangläufer war sogar so groß, dass das Onlinesystem der Organisatoren erst einmal zusammengebrochen ist. Gut, dass es da noch eine Alternative für den Sommer gibt. Denn Mitte August, genauer vom 15. bis 23. August, findet die Sommer-Vasawoche in Dalarna statt, bei der unterschiedlich lange Strecken für Mountainbiker und Geländeläufer auf dem Programm stehen. Die extremen Herausforderungen über 95 bzw. 90 Kilometer in den beiden Disziplinen sind zwar ebenfalls bereits ausgebucht, aber für die kürzeren Strecken über 45 und 30 Kilometer sind noch Starterplätze zu haben – was für die meisten Freizeitsportler in dem nicht gerade einfachen Gelände schon Herausforderung genug sein dürfte. Zudem gibt es – ähnlich wie im Winter – für die Zuschauer auch ein umfassendes Rahmenprogramm in den kleinen Städten Mora und Sälen am See Siljan, inklusive Volksfestatmosphäre. Und wer sich beim Vasalauf doch lieber auf die Skier stellen möchte, kann sich für den Winter 2015 immer noch für kürzere Läufe sowie den 90-Kilometer-Lauf am Montag anmelden. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Sommer- und Winterrennen sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung gibt es unter www.vasaloppet.se . Infos zu Anreise, Unterkünften sowie sonstigen Aktivitäten in der Region sind unter www.siljan.se sowie www.visitdalarna.se zu finden.

Foto: Jacque de Villiers/Imagebank.sweden.seimage

Stockholm ist ein beliebtes Ziel für Schiffseigentümer und Kreuzfahrtpassagiere. 2014 werden schätzungsweise 274 internationale Kreuzfahrtschiffe mit insgesamt rund 470.000 Passagieren die Häfen von Stockholm anlaufen.

Stockholm wächst weiter an Beliebtheit
Letztes Jahr haben Kreuzfahrtpassagiere Stockholm als bestes Kreuzfahrtreiseziel in Europa gewählt. Dabei hat sich Stockholm gegen die norwegischen Fjorde, Sankt Petersburg, Barcelona und Venedig behauptet. Der Preis wird vom Cruise International Magazine verliehen.

Abends auf ruhiger, dunkler See in die weiche Koje fallen und morgens im Licht der ersten Sonnenstrahlen an Deck eine der schönsten Hafeneinfahrten der Welt erleben – als Passagier eines Kreuzfahrtschiffes lässt es sich wohl am bequemsten nach Stockholm reisen. Und die Begrüßung durch die Natur ist schlicht fantastisch: die Fahrt durch den 24.000 Inseln großen Stockholmer Schärengarten zählt zu den Höhepunkten einer Kreuzfahrt. Das entdecken immer mehr Reisende, deren Nachfrage bewirkt, dass die Mitglieder des Stockholm Cruise Networks ihr Angebot stetig ausbauen. Auch neue Zielgruppen wie Familien mit Kindern und die Segmente Incentives und Gay bzw. LGBT werden mit dem neuen Angebot berücksichtigt.

„Investitionen der letzten Jahre in modernisierte Kreuzfahrtterminals, umgebaute Kais und eine großartige Zusammenarbeit innerhalb des Stockholm Cruise Network haben Stockholm immer reizvoller für internationale Kreuzfahrten gemacht”, so Henrik Ahlqvist, Manager Cruise & Ferry, Deputy Harbour Master, Ports of Stockholm.

Stockholms Angebote wachsen
„Kreuzfahrtpassagiere wählen Stockholm als erstes Reiseziel Skandinaviens wegen des einzigartigen Angebots, sei es Gastronomie, Museen, Design, Shopping oder Musik. Dank seiner kompakten Größe ist Stockholm das perfekte Kreuzfahrtziel für Tagesausflügler wie auch für Rundreisende“, sagt Claudia Quas, Projektleiterin bei Stockholm Cruise Network.

Die beliebtesten Ausflugsziele befinden sich im malerischen Stadtzentrum. Hier kann man das neue ABBA THE MUSEUM und das beeindruckende Nationalmuseum entdecken, staunend zum gewaltigen Königspalast aufschauen und sich beim Shopping in der einen oder anderen Boutique verlieren. Wer von Schiffen nicht genug bekommt, ist im Vasa-Museum bestens aufgehoben. Es beherbergt die Vasa, ein fast vollständig restauriertes historisches Kriegsschiff aus dem 17. Jahrhundert. Auf ihrem weiteren Weg durch den mittelalterlichen Stadtkern locken zahlreiche gemütliche Cafés und Restaurants zum Verweilen ein.

Eine kürzlich erschiene Erhebung ergab, dass 97% der Kreuzfahrtpassagiere in Stockholm an Land gehen und durchschnittlich 5,9 Stunden dort verbringen - verglichen mit 87% und 4,8 Stunden in Europa generell ist dies eine erstaunliche Zahl. Sie bedeutet, dass die Decks und Kabinen der Kreuzfahrtschiffe wie leer gefegt sind, wenn die Meeresgiganten an der Kaimauer festmachen und die Gangway ausgefahren wird.

„Stockholms Hotels und Attraktionen werden im Allgemeinen als erstklassig eingestuft, und die Stadt selbst erlangt für Landausflüge sehr hohe Noten in der Kundenzufriedenheit. Mit seiner Dynamik lockt Stockholm jedes Jahr Passagiere mit neuen Attraktionen und Events”, so Claudia Quas.

Deutlicher Fokus auf die Umwelt in Stockholm
Ports of Stockholm ist einer der wenigen Häfen der Welt, das Schwarz- und Grauwasser aufbereiten kann, zudem wurden während des Winters mehrere Hafenauffanganlagen deutlich verbessert.

Alle erwarteten Ankünfte von Kreuzfahrtschiffen sind in einer Liste auf der Website von Ports of Stockholm sowie auf der App für iPhone und Android-Telefone, die kostenlos vom App Store bzw. Google Play heruntergeladen werden kann, aufgeführt.

Fakten Internationaler Kreuzfahrtverkehr in Stockholms Häfen

Anzahl

2012

2013

2014 
geschätzte Anzahl

Kreuzfahrtschiffe

275

279

274

Passagiere

469.000

485.000

470.000

Die Kombination aus ursprünglicher, bezaubernder Natur und pulsierendem Stadtleben findet in Stockholm ihre Perfektion. Schwedens Hauptstadt ist das vollkommene Reiseziel – sowohl für Touristen, die organisierte Touren lieben, als auch Individualisten, die die Stadt auf eigene Faust entdecken wollen. Mit einer großen Auswahl an Aktivitäten bietet Stockholm Reisenden alle Möglichkeiten, um den perfekten Urlaubstag zu gestalten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Claudia Quas, Projektleiterin, Stockholm Cruise Network,

Claudia.quas@stockholm.se

 image

Foto: Jeppe Wikström

Stockholm Cruise Network ist ein partnerbasiertes gemeinsames Projekt, an dem sich Stockholm Visitors Board, Ports of Stockholm, Swedavia sowie rund 30 andere Partner einschließlich Reiseveranstalter, Reedereien, Hotels, Attraktionen und Beförderer beteiligen. Ziel des Netzwerks ist es, gemeinsam für Stockholm als Kreuzfahrtziel zu werben und es weiterzuentwickeln. www.stockholmcruise.com, www.stockholmshamnar.se