Hamburg, 07.10.2014  Nicht einmal 1,5 Jahre nach der Einweihung im Mai 2013 hat ABBA The Museum im September 2014 die Marke der 500.000 Besucher geknackt und sich somit in rasendem Tempo zu einer der beliebtesten Attraktionen in Stockholm entwickelt. Fast schon erinnert dieser Erfolg an den ebenso rasanten Aufstieg von ABBA Mitte der 1970er Jahre. Dabei sind es nicht nur die Fans von damals, die auf den Spuren ihrer einstigen Popidole wandeln, sondern mittlerweile auch deren Kinder und Enkelkinder. Insbesondere Letztere lassen sich immer wieder von den interaktiven Mitmachangeboten des Museums begeistern. Vom 27. bis 31. Oktober 2014 erweitert ABBA The Museum während der schwedischen Herbstferien sein Angebot für die jüngere Generation noch einmal: Im Kino des Museums können Kinder in dieser Zeit ihre eigenen Kreativvorschläge für ein ABBA-Plattencover malen. Am 29. Oktober gibt es die Möglichkeit, unter professioneller Anleitung eine Mütze zu häkeln, wie sie Agnetha Fältskog 1974 beim großen Auftritt in Brighton trug. Einen Tag später wird Owe Sandström, ABBA’s legendärer Kostümdesigner, in Stockholm zu Gast sein und den Kindern dabei helfen, ihre eigenen Pop Cat-T-Shirts zu machen. Am Freitagnachmittag, im Vorfeld der Halloweenparty am Wochenende, wird die ehemalige Maskenbildnerin von ABBA, Ingmarie Halling, die Kinder schließlich nach einem Pop-Thema schminken. Während der Herbstferien ist ABBA The Museum täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Tickets können im Voraus online unter www.abbathemuseum.com gebucht werden. Weitere Stockholmer Herbsthighlights sind unter www.visitstockholm.com zu finden.  

Foto: www.mynewsdesk.com/se/abba-the-museum

image

Foto: ABBA The Museum


Hamburg, 14.01.2014  50 Kehlen, aus denen gleichzeitig ABBA-Hits wie „Thank You For The Music“, „Dancing Queen“, „Chiquitita“ oder „Waterloo“ tönen, sind auf so mancher Party wahrlich keine Seltenheit. Selten ist hingegen, wenn alle 50 Personen bei diesen nicht gerade einfach zu singenden Liedern auch sämtliche Töne treffen und die weltweit beliebten Songs auf der Bühne wieder zu neuem Leben erwecken. Und das ist das Ziel des neuen Chors ABBA The Museum/The Choir, für den noch bis zum 16. Januar 2014 das Bewerbungsverfahren läuft. Anlass für die Gründung des Chores ist das 40-jährige Jubiläum von ABBA’s internationalem Durchbruch mit dem Welterfolg „Waterloo“ beim Eurovision Song Contest am 6. April 1974. Speziell für den neuen Chor hat Göran Arnberg, der auf viele Jahre als Notenschreiber und Arrangeur für Benny Andersson zurückblicken kann und Mitglied im Orchester „Benny Anderssons Orkester“ (BAO) ist,  die berühmten ABBA-Songs als Chorarrangement neu erarbeitet. Die Leitung des Chors übernimmt Karin Bäckström, Musiklehrerin an der Schule Adolf Fredriks Musikklasser in Stockholm sowie künstlerische Leiterin und Dirigentin des renommierten Mädchenchors „Adolf Fredriks Flickkör“. Der neue Chor wird im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten erstmals in ABBA The Museum auftreten. Weitere Informationen: www.abbathemuseum.com Mehr über Stockholm gibt es unter www.visitstockholm.com.