Hamburg, 03.06.2014  Wer richtig schöne Landschafts- und Tieraufnahmen machen möchte, braucht neben einer Kamera vor allem Geduld, eine Prise Glück und natürlich die richtige Umgebung. Und um auch scheue Wildtiere ganz nah vor die Linse zu bekommen, möglichst einen guten Unterschlupf. Doch genau an diesem Punkt hapert es bei reisenden Hobbyfotografen oft. Das ist in der nordschwedischen Region Västerbotten anders. Denn der erfahrene Naturfotograf Conny Lundström bietet mit seinem Unternehmen WildShots Sweden sowohl seine Führung zu den schönsten Fotospots rund um den kleinen Ort Kalvträsk an, als auch die Nutzung seiner verschiedenen Unterschlüpfe. Mal geht es zu Fuß in die tiefen Wälder oder hinauf auf die Berge, mal per Kanu durch magische Flusslandschaften – je nach Saison und thematischem Schwerpunkt der gewünschten Fotosafari. Zur Auswahl stehen Prachttaucher, Singschwäne, Kraniche, Unglückshäher, Birk- und Auerhühner sowie natürlich Connys eigenes Steckenpferd: der Steinadler. Aber auch Biber, Elche, Füchse und sogar Braunbären tauchen regelmäßig vor seiner Linse auf. Und dann ist da natürlich noch die Landschaft Västerbottens, die an sich schon unzählige Fotomotive zu bieten hat. Die verschiedenen Fotosafaripakete, können unter www.connylundstrom.com/en eingesehen und gebucht werden. Weitere Infos zur Region Västerbotten sind unter www.visitvasterbotten.se zu finden.

Foto: Staffan Widstrand/imagebank.sweden.se