Hamburg, 11.03.2014  Wer glaubt, Astrid Lindgrens Geburtsort Vimmerby sei nur für Familien mit Kindern eine Reise wert, muss umdenken. Denn in der kleinen småländischen Stadt gibt es auch für Erwachsene viel rund um das Leben und Werk der weltberühmten Autorin zu entdecken. Zentrum dafür ist nicht zuletzt der 2007 eröffnete Ausstellungspavillon Astrid Lindgrens Näs, der zum Kulturzentrum Vimmerby zählt und u. a. eine faszinierende Ausstellung zum Leben Astrid Lindgrens beherbergt (www.astridlindgrensnas.se). Ab dem 14. Juni 2014 kommt ein weiteres Highlight hinzu, denn dann werden „Astrid Lindgrens Gärten“ eröffnet – ein groß und in drei Etappen angelegtes Gartenbauprojekt, das ungefähr vier Hektar umfassen wird. Und zwar genau dort, wo Astrid Lindgren selbst als Kind gelebt und die Natur entdeckt hat. Denn die verschiedenen Themen- und Landschaftsgärten werden ihr Elternhaus, den Ausstellungspavillon und den alten Pfarrhof von Näs miteinander verbinden. Ausgangspunkt für die Gestaltung sind Themen, die für Astrid Lindgren und ihr Werk wichtig waren. Entsprechend werden die Besucher hier auch keine strenge Parkanlage vorfinden, sondern vielmehr verschiedene „Barfußgärten“ für Körper und Seele. Wer danach tief in die Geschichten der Autorin eintauchen möchte, kommt im nicht weit entfernt liegenden Theater- und Erlebnispark Astrid Lindgrens Welt voll auf seine Kosten (www.alv.se). Und auch hier gibt es in diesem Sommer eine Premiere: Im Juli, während der Kalenderwochen 28, 29 und 30, bietet der Park erstmals auch abendliche Open-Air-Theateraufführungen an. Jeweils montags bis donnerstags geht es ab 19:30 Uhr 75 Minuten lang mit Pippi, Tommy und Annika in die Südsee, um die Piraten aufzumischen. Wie viele „schwedische Momente“ Vimmerby und Småland sonst noch zu bieten haben, erfahren Sie unter www.visitsmaland.se sowie unter www.swedishmoments.de, wo man sich hervorragend für seinen nächsten Schweden-Urlaub inspirieren lassen kann.      

image

Foto: Astrid Lindgrens Näs

Nochmal Kind sein – im Schweden von Astrid Lindgren »

Foto: Hamburg-Messe.de/ Michael Zapf

Hamburg, 14.01.2014  Auf der Reisen 2014 wird VisitSweden vom 5. bis 9. Februar 2014 gemeinsam mit regionalen Partnern eine Auswahl spannender Möglichkeiten und neuer Reiseprodukte präsentieren. Da Schweden gerade für norddeutsche Urlauber dank zahlreicher Fährverbindungen bestens erreichbar ist, wird VisitSweden am Stand des Verbands der Fährschifffahrt und Fährtouristik (VFF), Halle B7, Stand 513, zu finden sein. Auch der Schwedische Campingverband SCR wird hier persönlich vertreten sein, um Campingurlaubern Tipps und Informationen für einen gelungenen Campingurlaub in Schweden an die Hand zu geben. Dazu zählt natürlich auch der aktuelle Campingkatalog 2014, der am Messestand sowie online unter www.camping.se kostenlos erhältlich ist. Ebenfalls gratis können die Besucher das aktuelle Schweden-Magazin von VisitSweden erhalten, das auch 2014 wieder zahlreiche Informationen, Stories und Reisetipps rund um Schweden beinhaltet – angefangen bei spannenden Großstädten wie Stockholm, Göteborg und Malmö über Outdoor-Aktivitäten, Familienurlaub und Sehenswürdigkeiten bis hin zu aktuellen Entwicklungen der schwedischen Küche. Natürlich kann das Schweden-Magazin 2014 aber auch kostenlos unter www.visitsweden.com heruntergeladen oder bestellt werden. Einen wichtigen Themenschwerpunkt wird in diesem Jahr auch die Stadt Umeå bilden, die sich 2014 als Europäische Kulturhauptstadt präsentiert und mit unzähligen kulturellen Highlights und Attraktionen lockt. Entsprechend haben verschiedene Reiseveranstalter für den Sommer 2014 auch Pauschalreisen und Direktflüge nach Umeå ab mehreren deutschen Flughäfen im Programm. Gleiches gilt auch wieder für die südschwedische Stadt Jönköping, die ein idealer Ausgangspunkt für Rundreisen in Südschweden ist. Ebenfalls in Hamburg vertreten (Halle B7, Stand 503) ist der Theater- und Erlebnispark Astrid Lindgrens Welt, der mit Pippi Langstrumpf, Michel & Co. vor allem die kleinen Messebesucher in seinen Bann ziehen wird (www.alv.se).