Hamburg, 01.04.2014  Für aktive und abenteuerlustige Familien ist die westschwedische Region Dalsland genau das richtige Reiseziel. Dalsland, das bedeutet wilde und unberührte Natur, Wälder und Seen so weit das Auge reicht – und unzählige Aktivitäten, bei denen selbst die Abenteuerlustigsten auf ihre Kosten kommen. Bei all den verwunschenen Seen in Dalsland ist das Kanu fahren geradezu die natürlichste Fortbewegungsart, die alljährlich tausende Paddler anlockt. Das Paddeln ist fast überall in Dalsland möglich. Ein toller Anlaufpunkt für Abenteurer-Familien ist auch das Unternehmen Dalslands Aktiviteter in Dals Långed südlich von Bengtsfors (http://www.vastsverige.com/de/Dalsland/products/16946/Dalslands-Aktiviteter/). Im Sommer stehen hier die unterschiedlichsten Aktivitäten ohne Vorausbuchung und ganz nach Lust und Laune zur Verfügung – angefangen bei Kanutouren über einen Kletterwald und eine Indoor-Kletterwand bis hin zu Abseiling, Reitausflügen, Ponyreiten für die Kleinen, Nordeuropas längster Zipline und einem Elchpark, in dem die Tiere selbstverständlich auch gefüttert werden dürfen. Der perfekte Ausgangspunkt für den Abenteuer-Familienurlaub ist dabei natürlich ein gemütliches Ferienhaus – und da gibt es in Dalsland reichlich Auswahl. Der Ferienhausanbieter Novasol (www.novasol.de) beispielsweise hat in der Region ein großes Portfolio an Häusern für jedes Budget – von kleinen, klassisch rot-weißen Häuschen mitten im Wald bis hin zu 5-Sterne-Luxushäusern mit Whirlpool am Ufer des Vänern in Mellerud. Und auch beim Schwedischen Camping- und Ferienhausverband SCR gibt es eine große Auswahl an Ferienhäusern und -hütten (http://www.camping.se/de/Campingse-Swedish-Camping/), die zum Teil auch tageweise gebucht werden können. Dabei gestaltet sich die Anreise nach Dalsland ganz bequem und entspannt: Mit der Stena Line Fähre geht es über Nacht von Kiel nach Göteborg und von dort aus erreicht man Dalsland mit dem Pkw schon nach 1,5 Stunden (www.stenaline.de). Noch mehr Inspiration für den Familienurlaub in Westschweden sowie echt schwedische Momente gibt es unter www.westschweden.com, unter www.swedishmoments.de und in den sozialen Netzwerken unter #swedishmoments. 

image

Foto: Gaby Hain/Västsvenska Turistrådet

Hamburg, 01.04.2014  Wenn der ehemalige TV-Reisejournalist Martin Örnroth den Wohnwagen anspannt oder sich im Reisemobil zu den unterschiedlichsten Zielen in ganz Schweden begibt, ist seit dem letzten Jahr immer ein Filmteam mit dabei. Schließlich wäre es schade, wenn der Schwede all seine fantastischen Erlebnisse nicht mit anderen teilen könnte. Dieser Meinung scheinen auch tausende Campingfans aus Schweden und anderen Ländern zu sein, die im Jahr 2013 begeistert die Web-TV-Reiseserie „Gone Camping“ verfolgten. Zehn Folgen zwischen jeweils 10 und 15 Minuten ließen der Schwedische Camping- und Ferienhausverband SCR und Schwedische Verband der Wohnwagenbranche HRF (Husvagnsbranschens Riksförbund) zunächst in verschiedenen Campingregionen des Landes produzieren, um Campingfreunde von Nah und Fern zu inspirieren. Und auf Grund des großen Erfolgs im letzten Jahr folgen nun zehn weitere, neue Folgen, die – teilweise deutsch untertitelt - auf www.camping.se im Bereich Reisevideos zu sehen sind (ebenso wie übrigens alle Folgen der ersten Staffel). In diesem Jahr zieht es Martin beispielsweise an die schwedische Westküste nach Bohuslän, um dort die faszinierende Unterwasserwelt auf unterschiedliche Weisen zu erkunden. In Skåne geht der Moderator unter anderem hoch in die Luft, während er in Blekinge die Angel auswirft. Neben den unterschiedlichsten Aktivitäten stellt der Schwede außerdem verschiedene Campingplätze vor und erzählt so einiges über die jeweilige Region – und natürlich auch das hiesige Camperleben. Zukünftig soll das Web-TV-Angebot von Gone Camping übrigens noch durch eine App und ein Magazin erweitert werden, um noch mehr Inspiration rund um das Campingland Schweden bieten zu können. 

image

Foto: scr.se/Mats Hemlin

Foto: Hamburg-Messe.de/ Michael Zapf

Hamburg, 14.01.2014  Auf der Reisen 2014 wird VisitSweden vom 5. bis 9. Februar 2014 gemeinsam mit regionalen Partnern eine Auswahl spannender Möglichkeiten und neuer Reiseprodukte präsentieren. Da Schweden gerade für norddeutsche Urlauber dank zahlreicher Fährverbindungen bestens erreichbar ist, wird VisitSweden am Stand des Verbands der Fährschifffahrt und Fährtouristik (VFF), Halle B7, Stand 513, zu finden sein. Auch der Schwedische Campingverband SCR wird hier persönlich vertreten sein, um Campingurlaubern Tipps und Informationen für einen gelungenen Campingurlaub in Schweden an die Hand zu geben. Dazu zählt natürlich auch der aktuelle Campingkatalog 2014, der am Messestand sowie online unter www.camping.se kostenlos erhältlich ist. Ebenfalls gratis können die Besucher das aktuelle Schweden-Magazin von VisitSweden erhalten, das auch 2014 wieder zahlreiche Informationen, Stories und Reisetipps rund um Schweden beinhaltet – angefangen bei spannenden Großstädten wie Stockholm, Göteborg und Malmö über Outdoor-Aktivitäten, Familienurlaub und Sehenswürdigkeiten bis hin zu aktuellen Entwicklungen der schwedischen Küche. Natürlich kann das Schweden-Magazin 2014 aber auch kostenlos unter www.visitsweden.com heruntergeladen oder bestellt werden. Einen wichtigen Themenschwerpunkt wird in diesem Jahr auch die Stadt Umeå bilden, die sich 2014 als Europäische Kulturhauptstadt präsentiert und mit unzähligen kulturellen Highlights und Attraktionen lockt. Entsprechend haben verschiedene Reiseveranstalter für den Sommer 2014 auch Pauschalreisen und Direktflüge nach Umeå ab mehreren deutschen Flughäfen im Programm. Gleiches gilt auch wieder für die südschwedische Stadt Jönköping, die ein idealer Ausgangspunkt für Rundreisen in Südschweden ist. Ebenfalls in Hamburg vertreten (Halle B7, Stand 503) ist der Theater- und Erlebnispark Astrid Lindgrens Welt, der mit Pippi Langstrumpf, Michel & Co. vor allem die kleinen Messebesucher in seinen Bann ziehen wird (www.alv.se).