Westschweden ist wettertechnisch immer für eine Überraschung gut… Auf dem Weg von Västergötland nach Bohuslän hat es “Katzen und Hunde” geregnet. Aber kaum hatten wir die Tjörnbrücke überquert, würden wir mit Sonne satt begrüßt. 😍 (på/i Klädesholmen)

Herbstgrüsse von der westschwedischen Küste. Hier seht ihr Skärhamn auf der Insel Tjörn, in straaahlendem Sonnenschein! ☀️☀️☀️ (på/i Tjörn, Skärhamn)

Guten Morgen Vänernsee! 👋 (på/i Naturum Vänerskärgården - Victoriahuset)

When in West Sweden: Geht UNBEDINGT bei Stefan vom Restaurant Hvita Hjorten im Victoriahuset essen. Es gibt selbst gezogenes (Riesen-)Gemüse aus dem benachbarten Schlossgarten, Fisch aus dem angrenzenden Vänernsee und Wild aus den umliegenden Wäldern. Alles Bio, alles lecker, alles super. #foodkoma (på/i Restaurang Hvita Hjorten)

Die Dämmerung taucht Läckö Slott in ein mystisches Licht und im Hintergrund peitschen die Wellen gegen die Klippen. Hoffentlich spukt es hier nicht… 👻 (på/i Läckö Slott)

A home away from home. Wir wissen auch nicht, wie @scandicinternational das immer wieder hinbekommt… Der Hoteltip des Tages ist demzufolge das charmante Hotel Scandic Rubinen in Göteborg. *Tusch* 👏 (på/i Scandic Rubinen)

NORDIC SURF FILM FESTIVAL

First Nordic Surf Film Festival to be held in Helsingborg, Sweden.
On the 3rd and 4th of October, the historic cinema Röda Kvarn in Helsingborg plays host to the first ever nordic surf film festival. Organized by professional surf photographer Jeff Flindt, who left California for Sweden six years ago only to discover that there was a growing surf scene in the Nordic countries, it is set to bring a touch of surf culture to the area and showcase the thriving Nordic surf scene. Although it is common knowledge that many Swedes surf abroad, 90% of people don’t even know there is a surf community here in Scandinavia. Yet local surf shops report a major increase in sales of boards specially crafted for northern surfing climate. At the same time local surf school statistics show big increases in turnout. There is definitely a surf scene in the Nordic countries, and it’s growing fast says Markus Boman at surfers.se.

Sweden_Nov_4_2013 2520

Surfing in Scandinavia is concentrated on the North sea, Skagerrak and Baltic coastlines and the spots on these coasts unite surfers across southern Sweden, Denmark, Norway and northern Germany. Mathieu Turries of the Nordic Surfers Magazine sums up the unique culture blooming at these spots. ”Surfing in the Nordic countries is addictive and each spot leads to a desire to find the next. There is a great vibe in the surf community with characters one unifying goal; to surf the wild and raw north where the sea is rough and you need a thick wetsuit to survive the arctic climate.”

Sweden_Nov_4_2013 2868

The film festival invites you to take a deep breath, paddle out and experience the arctic waves. Northern surfing is about true passion and about exploration. There are so many hidden spots and there is world class surfing in truly remote areas. The films document the few with the eagerness to go far beyond, allowing you to experience the journey alongside many of the riders pushing the boundaries not only on rugged coastlines of the north but on more exotic waves all around the world.

Films to be shown include the new Globe movie, the Weggebros production ‘North of The Sun’ and ‘The Old, the Young and the Sea’. There will also be a showcase of wetsuits, techs, and local board shapers giving you a chance to see what it takes to surf the northern coasts, along with chance to meet with the with surfers and check out live sets from local musician Jonah Lake.

Links
Facebook: https://www.facebook.com/pages/Nordic-Surf-Film-Festival/1464827520452351 
Website: http://www.nordicsurffilmfestival.com
Jeff Flindt: www.jeffflindt.com
Markus Boman: www.surfers.se
Mathieu Turries: www.nordicsurfersmag.com

NSFF_2014_A3TEST

Sweden_Nov_4_2013 2445

Sweden_Sept_11_2013 3639

Sweden_Oct_30_2013 2105

Originallink zum Artikel: http://thisisscandinavia.com/v1/nordic-surf-film-festival/ 

Jetzt ‘ne Fika, das wär’s! Am liebsten hier in der schönen Bäckerei auf der Insel Utö im Stockholmer Schärengarten. (Das ist leider ein #latergram…)

wayoutwestfestival:

Hidden gem. Find it tomorrow. #wowgbg / on Instagram http://ift.tt/1zVtQqi

@zuckerzimtundliebe teilt unsere Leidenschaft für das großartige Café @damatteocoffee in Göteborg. Wer von euch war auch schon mal dort? Wenn nicht, unbedingt auf die To Do Liste für den nächsten Göteborg-Trip schreiben! Super News in dem Zusammenhang: Czech Airlines fliegt ab 15. September direkt von Hamburg in die ☕-Stadt Göteborg! ✈ #FikaVorfreudeGalore

In den nächsten Tagen und Wochen begleiten wir zwei Familien auf ihrer Rundreise quer durch Südschweden. Freut euch auf eine Menge #swedishmoments aus dem aktuell hochsommerlichen Schweden. Los geht es in Malmö, wo Einkaufsstraßen, Stadtstrände und der Skatepark Stapelbäddsparken unsicher gemacht wurden! 👪☀🎈

Nya Carnegiebryggeriet is a newly-opened craft brewery with its own restaurant, situated by the shore in Hammarby Sjöstad in Stockholm. The brewery is a collaboration between Carlsberg Sweden, Brooklyn Brewery and free investors, but will not be making any Brooklyn beer. Instead, Nya Carnegiebryggeriet is a creator of small scale Swedish craft beer, with something to offer for both connoisseurs, beer enthusiasts, and curious amateurs. The restaurant serves food that has been adapted to both the season and what is currently on tap.

Nya Carnegiebryggeriet is situated in the historical Luma factory, facing Hammarby Lake with a view of southern Södermalm. The outdoor patio is open all summer on Wednesday-Sunday, with plenty of space for happy holiday makers and curious Stockholmers.

For visitors eager to learn more about beer and brewing, Nya Carnegiebryggeriet offers guided tours around the brewery on Saturdays and Sundays between 1pm and 4 pm. The tours are free and cannot be booked in advance.

The easiest way to access Nya Carnegiebryggeriet is by bus 22B to Luma, by free-of-charge ferry from Barnängsbryggan or with the boat M/S Emelie from Nybrokajen. 

image

For more information and booking, please visit:

http://www.nyacarnegiebryggeriet.se/

https://www.facebook.com/NyaCarnegiebryggeriet

Contact the restaurant:

Phone: +468-510 650 82

restaurangen@nyacarnegiebryggeriet.se

Images for downloading: https://app.box.com/s/ooqss5gc3tt7mi2gjrct

Hamburg, 15.07.2014  Hohe Berge und alpines Terrain sind im westschwedischen Bohuslän eher Mangelware. Die braucht es aber auch nicht für ein fantastisches Wandererlebnis. Denn die Wanderstrecken in Bohuslän – und insbesondere in der Region um Sotenäs – faszinieren stattdessen mit malerischen Pfaden, die sich über rosa schimmernde Felsen, durch verwunschene Wälder und idyllische Fischerdörfer ziehen – Meerblick inklusive. Die ganze Schönheit dieser Inselwelt können Wander- und Lauflustige beispielsweise beim Icebug Xperience vom 4. bis 6. September entdecken: Bei diesem etwas anderen Wander- und Laufevent geht es in drei Etappen über insgesamt etwa 70 Kilometer durch eben jene Landschaft, die von CNN auf Platz 7 der weltweit schönsten Wildnisgebiete gesetzt wurde (www.vastsverige.com/en/Sotenas/products/171110/Icebug-Xperience-West-Coast-Rock-Trail-4-69-2014/). Teilnehmen darf jeder, der möchte. Zur Auswahl stehen verschiedene Teilnahmepakete zwischen SEK 170 und SEK 590 (ca. 18 Euro bis 64 Euro), die allesamt die Verpflegung unterwegs beinhalten. Manche bieten zudem die Unterkunft in 4-Bett-Hütten an. Besonders praktisch: Der 5-13-jährige Nachwuchs wird von qualifiziertem Personal betreut und entertaint, während die Eltern beim Icebug Xperience Vollgas geben. Doch auch für alle, die das Wandern in Bohuslän zunächst einmal auf kürzeren Etappen testen möchten, gibt es hier viele Alternativen. Wer auf eigene Faust losziehen möchte, ist auf dem Soteleden auf dem richtigen Weg – Wanderkarten gibt es bei der Touristeninformation in Kungshamn (www.vastsverige.com/en/Sotenas/products/48897/Soteleden-hiking-trails/). Wer gern längere Touren ohne Gepäck machen möchte, kann unter www.vandrautanpackning.se mehrtägige Wanderungen inklusive Gepäcktransport und Unterkunft buchen. Wer mit der Familie eine leichte Wanderung mit einer Einführung in das Felsklettern verbinden möchte, ist unter www.vastsverige.com/sv/products/170418/Bergsvandring-och-Prova-pa-klattring/ richtig. Und wer noch mehr Inspiration benötigt, wird unter www.vastsverige.com/de/Paketangebote/Wandern/ fündig. 

Foto: Andreas Nordström/imagebank.sweden.se

Hamburg, 15.07.2014  Warm, behaglich und ganzjährig bewohnbar – mit seinem neuen „Ekohotel“ füllt die Lodge Granö Beckasin nun die „Winterlücke“: Zwölf komfortable Doppelzimmer mit insgesamt 24 Betten stehen am Fluss Umeälven in der nordschwedischen Region Västerbotten inmitten unschlagbarer Natur zur Verfügung. Dabei kostet ein Doppelzimmer pro Nacht lediglich SEK 1100 (ca. 119 Euro), ein Einzelzimmer schlägt mit SEK 836 (ca. 90 Euro) zu Buche. Dabei wurde beim Bau auf nachhaltige Rohstoffe gesetzt: Das gesamte verwendete Baumaterial ist recycelbar. So kam für die Isolierung der Wände beispielsweise Fichtenholz und keinerlei Plastik zum Einsatz. Zum Heizen des Hotels wird Erdwärme genutzt. Und auch im Restaurant wird auf die Verwendung lokaler Zutaten gesetzt. Bislang standen in Granö Beckasin in der Wintersaison nur die zwei exklusiven „Vogelnester“ zur Verfügung. Mit der Eröffnung des Hotels bietet die Lodge nun ganzjährig eine preisgünstigere Variante an, die mit unterschiedlichen Aktivitäten kombiniert werden kann. Im Sommer locken neben Wanderungen und Fahrradtouren beispielsweise Floß- oder Kanufahrten auf dem Umeälven, Elchsafaris, Angeln, Golf sowie diverse geführte Entdeckungstouren durch die Natur. Im Winter gibt es geführte Skitouren auf so genannten Tegsnäs Skiern, Hundeschlittentouren oder eine romantische Fahrt mit dem Pferdeschlitten. Weitere Infos zu Granö Beckasin sind unter www.granobeckasin.com zu finden. Infos zur Region Västerbotten, sowie Umeå, der aktuellen Kulturhauptstadt, gibt es unter www.umea2014.se, www.visitumea.se und www.visitvasterbotten.se.

Foto: Granö Beckasin

Hamburg, 15.07.2014  Verwinkelte Kopfsteinpflastergassen in der Stockholmer Altstadt, saftig grüne Birkenwälder, Sonnenuntergang in den Schären, fantastische Kajakbilder, idyllische Dörfer, verwunschene Grotten und magisch anmutende Seen und Flüsse: Anfang Juli feierte VisitSwedens offizieller globaler Instagram-Account @visitsweden Premiere und eines ist jetzt schon klar: Der Anblick dieser Bilder weckt so richtig Lust auf den nächsten Schwedenurlaub und liefert gleichzeitig Inspiration für mehr als nur eine einzige Reise. Es sind Bilder, die visuell eine Geschichte zu erzählen haben. Und es sind Bilder von Schweden, wie die Schweden selbst ihr Land sehen. Denn ähnlich wie beim mehrfach ausgezeichneten Twitter-Account von VisitSweden hat das Unternehmen das Zepter über seinen Instagram-Account an die Schweden selbst übergeben, um den Followern ein unverfälschtes und echtes Schwedenbild vermitteln zu können. Aktueller Curator des Accounts ist während der ersten drei Monate Christoffer Collin, weltweit bekannt unter @wisslaren und mit mehr als 600.000 eigenen Followern im Gepäck. Bis Ende September wird Christoffer nun auf @visitsweden täglich neue Bilder aus ganz Schweden einstellen – entweder eigene oder Bilder, die unter dem Hashtag #visitsweden oder #swedishmoments bereits im Netz sind – nach vorher eingeholter Erlaubnis versteht sich. Im Oktober wird der Account dann von einem anderen Instagrammer aus Schweden geführt. Der Instagram-Account ist unter www.instagram.com/VisitSweden zu finden. Allgemeine Infos zu Schweden gibt es unter www.visitsweden.com. Aber auch das deutsche Team von VisitSweden nimmt seine Follower regelmäßig mit auf Reisen nach Schweden und steht von unterwegs Rede und Antwort unter: www.instagram.com/VisitSwedenDe

Foto: VisitSweden