Hamburg, 26.08.2014  Ein kleines Eiland im Öresund, nicht einmal 4,5 Kilometer lang und etwa 2,2 Kilometer breit: das ist die schwedische Insel Ven, die trotz ihrer kleinen Fläche viele große Erlebnisse zu bieten hat. Insbesondere für Fahrradfahrer jeden Alters ist die überwiegend autofreie Insel perfekt für Entdeckungstouren geeignet. Denn wer erst einmal das 40 Meter hohe Plateau der mit grasbewachsenen Steilküste erklommen hat, kann die Natur des Eilandes auf Feld- und Fahrradwegen in aller Ruhe und ohne große Steigungen genießen. Idyllische Plätzchen für ein Picknick zwischendurch sowie Badeplätze und fantastische Blicke über den Öresund bis hin nach Dänemark und zur Öresundbrücke gibt es hier wie Sand am Meer. Gemütliche kleine Fischerorte laden zum Verweilen ein und auch das Tycho-Brahe-Museum mit Schloss Uranienborg und dem Observatorium Stjerneborg, das der Astronom und Wissenschaftler Tycho Brahe im 16. Jahrhundert errichten ließ, sind auf jeden Fall einen interessanten Abstecher wert. Wie beliebt das Fahrradfahren auf Ven ist, zeigt allein die Tatsache, dass der Fahrradverleih der Insel mehr als 1200 „Drahtesel“ unterschiedlicher Art und Ausstattung zu bieten hat: Räder für Erwachsene auf Wunsch auch mit Kindersitz oder Kinderanhänger, Kinderfahrräder verschiedener Größe, Tandemräder und sogar Elektrofahrräder gibt es hier zu mieten. Noch bis zum 21.September hat der Fahrradverleih auf Ven täglich geöffnet, danach stehen die Räder nach vorheriger Anfrage zur Verfügung (www.venscykeluthyrning.se). Wer möchte, kann natürlich auch sein eigenes Zweirad mitbringen. Für Garten- und Blumenfans hat Ven übrigens am 6. September ein Highlight zu bieten, denn dann öffnen viele private Gärten und Gartenanlagen ihre Tore für die Besucher, die sich wunderbar als Zwischenstationen einer gemütlichen Fahrradtour einbinden lassen. Weitere Inspirationen und Tipps rund um die Insel Ven gibt es unter www.swedishmoments.de.

Foto: Melker Dahlstrand/imagebank.sweden.seimage

In den nächsten Tagen und Wochen begleiten wir zwei Familien auf ihrer Rundreise quer durch Südschweden. Freut euch auf eine Menge #swedishmoments aus dem aktuell hochsommerlichen Schweden. Los geht es in Malmö, wo Einkaufsstraßen, Stadtstrände und der Skatepark Stapelbäddsparken unsicher gemacht wurden! 👪☀🎈

http://teilzeitreisen.tumblr.com/post/88858193821/die-ostsee-mag-mich-waehrend-mir-andere-von-boesen »

teilzeitreisen:

Die Ostsee mag mich. Während mir andere von bösen Stürmen und Wellen berichten, hab ich The Baltic Sea bisher immer nur artig und fast ohne Wellen erlebt. Das ist wohl auch der Grund, warum ich das “Fährfahren” dort viel angenehmer finde.

Stena Line Überfahrt

Als wir unsere Tour nach Schweden planten, haben…

Wir schwelgen mit euch etwas in Erinnerungen an unseren äußerst aktiven Trip (ich habe immer noch Muskelkater!) nach Skåne und nutzen die Situation, um euch ein ganz tolles Restaurant (quasi nachträglich) zu empfehlen: Stationen ist ein alter Bahnhof, welcher in ein gemütliches Restaurant umgewandelt wurde. Hier gibt es u.a. leckere Grillgerichte, Polkagriskuchen (!) und köstlichen Rhabarbersaft. Ab und zu gibt es sogar Livemusik. Stationen ist von Mittwoch bis Samstag geöffnet und bekommt von uns das Prädikat “sehr empfehlenswert”. 👍 (på/i Stationen Röstånga)

Premiere! Heute waren wir endlich bei @koppi_roasters in Helsingborg (dem besten Café in Schweden!) und haben uns vor Ort von der ausgezeichneten Qualität des Kaffees überzeugt. Definitiv ein Grund wieder hierher zu kommen. Oder am besten gleich ganz hierher zu ziehen. 😉 (på/i Koppi)

Wir haben gerade die unterhaltsamste Tour durch ein Schloss ever bekommen! Sofiero samt Schlossgarten ist wirklich eine wahre Augenweide und ein Tipp für jeden Reisenden. (Auch ohne ausgeprägtes Interesse für Gärten und Geschichte.) 🏰🌺 (på/i Sofiero slottspark)

Nach der erlebnisreichen Tour mit dem Kanu ging es per Draisine etwas gemäßigter zurück zum ursprünglichen Ausgangsort. Wenn euch das gefallen hat, könnt ihr dieses Paket (Kanu + Draisine) direkt so unter www.familjenhelsingborg.se/visit für euren nächsten Urlaub buchen. #SommerInSchweden #AufGehts (på/i Föreningen - Dressin och Turism)

So, weiter geht’s per Kanu… ⚓ (på/i Söderåsen National Park)

Vorher/Nachher. Gar nicht mal so unanstrengend, so eine Mountainbike-Tour… Und hier kommt ein ganz heißer Tipp von mir: Beim Downhill immer schön den Mund zu machen! 🙊🐝 (på/i Söderåsen National Park)

Jetzt wird’s ernst: kurzes Briefing für unsere bevorstehende Mountainbike-Tour durch den Söderåsen Nationalpark. 🚲 (på/i Söderåsen National Park)

Ok. (på/i Söderåsen National Park)

Weiter geht unsere aktive Reise durch Skåne. Heute steht u.a. eine Mountainbike-Tour auf dem Programm, eine Kanutour, eine Vulkansafari uvm. Um auf Betriebstemperatur zu kommen, stärken wir uns erst mal mit einem Kaffee aus der ältesten Konditorei Helsingborgs. Fahlmans gibt es bereits seit 1914 und feiert somit in diesem Jahr hundertjähriges Jubiläum. Grattis! 🎈☕🎉 (på/i Fahlmans Konditori)

Hui! Was für ein abenteuerlicher Tag! Kullaberg lässt wirklich KEINE Outdoorwünsche offen. Heute waren wir u.a. mit dem RIB Boat auf Tümmlersafari. Ja, richtig gelesen. Hier gibt es diese knuffigen Wale, die aussehen wie Delfine. 🐬 Wir haben jede Menge gesehen, aber leider waren sie zu flink für unsere Kameras. 😞 Außerdem kann man hier Schnorcheln mit Cliffjumping verbinden (!), Klettern, Tauchen (mit Unterwasserpfad!), in Grotten steigen, Kajak fahren usw. Das Wasser ist unglaublich klar und egal was man macht, man hat quasi immer reizende Gesellschaft von neugierigen Robben. Aaawwwww…! Mehr Infos zu den unterschiedlichen - von “Natures Best” zertifizierten - Aktivitäten findet ihr unter www.kullabergsguiderna.se #BucketlistOlé (på/i Kullaberg Naturreservat)

Dinner with a view… 😍 (på/i Sillen & Makrillen)

Dschungelfeeling im Kullaberg Nationalpark. 🍃🌾🌿 (på/i Ellens Café I Ransvik)