Hamburg, 15.07.2014  Verwinkelte Kopfsteinpflastergassen in der Stockholmer Altstadt, saftig grüne Birkenwälder, Sonnenuntergang in den Schären, fantastische Kajakbilder, idyllische Dörfer, verwunschene Grotten und magisch anmutende Seen und Flüsse: Anfang Juli feierte VisitSwedens offizieller globaler Instagram-Account @visitsweden Premiere und eines ist jetzt schon klar: Der Anblick dieser Bilder weckt so richtig Lust auf den nächsten Schwedenurlaub und liefert gleichzeitig Inspiration für mehr als nur eine einzige Reise. Es sind Bilder, die visuell eine Geschichte zu erzählen haben. Und es sind Bilder von Schweden, wie die Schweden selbst ihr Land sehen. Denn ähnlich wie beim mehrfach ausgezeichneten Twitter-Account von VisitSweden hat das Unternehmen das Zepter über seinen Instagram-Account an die Schweden selbst übergeben, um den Followern ein unverfälschtes und echtes Schwedenbild vermitteln zu können. Aktueller Curator des Accounts ist während der ersten drei Monate Christoffer Collin, weltweit bekannt unter @wisslaren und mit mehr als 600.000 eigenen Followern im Gepäck. Bis Ende September wird Christoffer nun auf @visitsweden täglich neue Bilder aus ganz Schweden einstellen – entweder eigene oder Bilder, die unter dem Hashtag #visitsweden oder #swedishmoments bereits im Netz sind – nach vorher eingeholter Erlaubnis versteht sich. Im Oktober wird der Account dann von einem anderen Instagrammer aus Schweden geführt. Der Instagram-Account ist unter www.instagram.com/VisitSweden zu finden. Allgemeine Infos zu Schweden gibt es unter www.visitsweden.com. Aber auch das deutsche Team von VisitSweden nimmt seine Follower regelmäßig mit auf Reisen nach Schweden und steht von unterwegs Rede und Antwort unter: www.instagram.com/VisitSwedenDe

Foto: VisitSweden

Hamburg, 15.07.2014  Kräftig in die Pedale treten und dabei die faszinierende småländische Natur in sich aufsaugen. Dann wiederum heißt es volle Konzentration aufs Bike, rollen lassen und den Adrenalinkick genießen. Insgesamt zehn unterschiedlich lange Mountainbikestrecken verschiedener Schwierigkeitsgrade hat das Isaberg Mountain Resort zu bieten, so dass hier sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Biker ein herausforderndes Terrain vorfinden. Hinzu kommen eine brandneue XC-Bahn sowie zwei Pumptracks für all jene, die Wurzelstrecken, Sprünge oder Steilwandkurven noch einmal extra trainieren möchten. Das Beste dabei: Auch wer mit der Familie unterwegs ist, kann sich in Isaberg voll und ganz seiner Leidenschaft widmen. Denn das Feriendorf bietet abwechslungsreiche Aktivitäten für jeden Geschmack – angefangen bei Kanu- und Wandertouren und Angeln über Golf- und Reitmöglichkeiten bis hin zu Badestränden, einem Kletterpark mit Abenteuerpfad, Südschwedens größtem Abenteuerspielplatz oder dem Besuch eines Elchparks. Manche dieser Aktivitäten sind sogar für all jene inklusive, die sich in einem Ferienhaus oder auf dem Campingplatz von Isaberg einmieten. Weitere Inspirationen für den perfekten Aktiv- und Familienurlaub bietet die Website www.swedishmoments.de

Foto: Göran Assner/imagebank.sweden.se

Hamburg, 22.05.2012 (Wiederveröffentlichung) Wer seinen Urlaub im Zelt verbringen möchte, muss auf den Komfort eines guten Bettes nicht verzichten – zumindest nicht auf dem Campingplatz Storängen in der mittelschwedischen Provinz Värmland. Denn direkt am Ufer des Flusses Klarälven warten hier so genannte Tendi Safarizelte, die komplett mit Doppelbett, Etagenbett, Küchenzeile, Esstisch, Terrassenmöbeln und anderen Annehmlichkeiten ausgestattet sind. „Glamping“ heißt das Stichwort für diese Art des „Glamourous Camping“. Die Tendi-Safarizelte werden nur auf sehr kleinen, landschaftlich besonders schön gelegenen Campingplätzen errichtet. Ein weiteres Plus: Tendi ermöglicht die klimafreundliche Anreise für jede Buchung. Durch den im Preis enthaltenen, zertifizierten Klimaschutzbeitrag von 5 Euro pro Reise an atmosfair.de werden die durchschnittlichen CO2-Emissionen bei der Autoanreise verringert. Weitere Informationen: www.storangenscamping.com/de und www.vacanceselect.de/Camping/Schweden/Varmland/Camping-Storangens/4139/ Infos zur Region Värmland unter: http://www.varmland.se/   

image

Photo: Per-Erik Tell/imagebank.sweden.se

Willkommen in Smögen! Hier seht ihr das wohl am meisten fotografierte Motiv des Ortes: die kleinen, bunten Bootshäuser auf Smögenbryggan. 📷 (på/i Smögenbryggan)

Glad Midsommar! Heute wird überall in Schweden der längste Tag des Jahres gefeiert. So wie auf diesem Foto (aus 2013) in Rättvik, Dalarna. Viele finden, dass Dalarna die wohl schwedischste aller schwedischen Regionen ist. 💐☀👒

Wir schwelgen mit euch etwas in Erinnerungen an unseren äußerst aktiven Trip (ich habe immer noch Muskelkater!) nach Skåne und nutzen die Situation, um euch ein ganz tolles Restaurant (quasi nachträglich) zu empfehlen: Stationen ist ein alter Bahnhof, welcher in ein gemütliches Restaurant umgewandelt wurde. Hier gibt es u.a. leckere Grillgerichte, Polkagriskuchen (!) und köstlichen Rhabarbersaft. Ab und zu gibt es sogar Livemusik. Stationen ist von Mittwoch bis Samstag geöffnet und bekommt von uns das Prädikat “sehr empfehlenswert”. 👍 (på/i Stationen Röstånga)

Das ist wirklich Outdoor pur! Zwei von drei Kanus haben es trocken bis ans Ziel geschafft. Inklusive 2-3 unfreiwilliger Ausflüge ins Schilf, mehr oder weniger geplante Riverrafting-Einlagen und jeder Menge Gegenwind… 🙀💦 (på/i Söderåsen National Park)

Hamburg, 03.06.2014  Gerade einmal 90 Sekunden hat es im März gedauert, bis die Starterplätze für den klassischen Vasalauf sowie für die Vasastaffel 2015 komplett ausgebucht waren. Die Nachfrage der Skilangläufer war sogar so groß, dass das Onlinesystem der Organisatoren erst einmal zusammengebrochen ist. Gut, dass es da noch eine Alternative für den Sommer gibt. Denn Mitte August, genauer vom 15. bis 23. August, findet die Sommer-Vasawoche in Dalarna statt, bei der unterschiedlich lange Strecken für Mountainbiker und Geländeläufer auf dem Programm stehen. Die extremen Herausforderungen über 95 bzw. 90 Kilometer in den beiden Disziplinen sind zwar ebenfalls bereits ausgebucht, aber für die kürzeren Strecken über 45 und 30 Kilometer sind noch Starterplätze zu haben – was für die meisten Freizeitsportler in dem nicht gerade einfachen Gelände schon Herausforderung genug sein dürfte. Zudem gibt es – ähnlich wie im Winter – für die Zuschauer auch ein umfassendes Rahmenprogramm in den kleinen Städten Mora und Sälen am See Siljan, inklusive Volksfestatmosphäre. Und wer sich beim Vasalauf doch lieber auf die Skier stellen möchte, kann sich für den Winter 2015 immer noch für kürzere Läufe sowie den 90-Kilometer-Lauf am Montag anmelden. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Sommer- und Winterrennen sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung gibt es unter www.vasaloppet.se . Infos zu Anreise, Unterkünften sowie sonstigen Aktivitäten in der Region sind unter www.siljan.se sowie www.visitdalarna.se zu finden.

Foto: Jacque de Villiers/Imagebank.sweden.seimage

Hamburg, 01.04.2014  Einmal im Leben bei einem richtig schwedischen Mittsommerfest dabei zu sein, ist der Traum der meisten Schwedenurlauber. Für viele Schweden ist Mittsommer aber ein privates Fest, das mit Freunden und Familie gefeiert wird. Nicht so in der Provinz Dalarna: Hier wird vielenorts noch ein richtig traditionelles Mittsommerfest begangen, bei dem Besucher aus aller Herren Länder zum Mitfeiern willkommen sind. Am vielleicht größten, traditionsreichsten und am meisten farbenfroh ist das rund um den See Siljan der Fall. In der kleinen Stadt Leksand beispielsweise sammeln sich alljährlich am Mittsommerabend, der in diesem Jahr auf den 20. Juni fällt, mehr als 20.000 Menschen, um den Sommer gemeinsam zu begrüßen. Am frühen Abend gegen 18:45 Uhr geht es hier im so genannten Sammilsdal, einer Art natürlichem Amphitheater, mit dem Einsingen los und gegen 19 Uhr bieten die Spielmänner, die auf historischen Kirchenbooten über den Fluss kommen und Blumengirlanden und -kränze für den Maibaum bringen, ein imposantes Bild. Gemeinsam wird dann Schwedens längster Maibaum geschmückt und aufgerichtet – gefolgt von viel traditioneller Musik und Tanz. Auch 20 Kilometer weiter nördlich von Leksand wird am Siljan das Mittsommerfest groß gefeiert. In Rättvik beginnt man allerdings schon um 17:30 Uhr mit einem großen Umzug bestehend aus Reitern, Fahnenträgern, einem Girlandenzug, Spielmännern und geschmückten Festwagen. In Rättvik, so heißt es, wird das Mittsommerfest am traditionsreichsten begangen und hier sind auch viele Menschen in ihren bunten und traditionellen Trachten zu sehen. Wer in Tracht kommt, spart sich sogar den Eintritt. Weitere Tipps zu Mittsommerfeiern in Dalarna gibt es hier: http://www.visitdalarna.se/de/Events/Mittsommer-feiert-man-in-Dalarna/

image

Foto: sodradalarna.se

Pünktlich zur “Monster-Wärme” am Wochenende müssen wir leider die Stadt verlassen. Tack för denna gången, Stockholm! 😘 (på/i Stockholm-Arlanda Airport (ARN))