Spitzen Feature von @fvonf: @tomasskoging, co-founder of #Acne - takes us to his favorite spots around his hood of #Södermalm in #Stockholm including @herrjudit, an amazing men’s #vintage store, definitely worth a visit! Shot by @hannaskoog

Bocuse d’Or Europe 2014

The very best talents in European cooking will compete in Stockholm for a place in the final

7-8 May 2014

GastroNord Trade Fair

Stockholm, Sweden

www.bocusedor-europe.com

20 chefs from all parts of Europe will pit their skills against one another on May 7 and 8, 2014 in Stockholm, as part of the Gastronord trade fair. After winning national selection events held in their respective countries, the candidates are more eager than ever to surpass themselves during a 5 hr 35 culinary show that promises to be staggering! Following this battle at the top, only 12 Chefs will earn a ticket for the grand final of the Bocuse d’Or in 2015.

From January 27 to 28, 2015, the next edition of the Sirha trade exhibition will welcome the final of the Bocuse d’Or. But before competing for the title of best cook of the world, the candidates must first take part in continental selection events! The Bocuse d’Or Europe will bring together the crème de la crème among chefs from 20 countries:

The schedule for each country is as follows:

                             7th may 2014                               8th may 2014                      

Box 1                  Germany          Box 1                  Finland

Box 2                  Spain                  Box 2                  United Kingdom

Box 3                  Turkey               Box 3                  Switzerland

Box 4                  France               Box 4                  Hungary

Box 5                  Italy                    Box 5                  Austria

Box 6                  Estonia              Box 6                  Iceland

Box 7                  Norway             Box 7                  Sweden

Box 8                  Denmark          Box 8                  Luxembourg

Box 9                  Netherland      Box 9                  Belgium

Box 10                Bulgaria             Box 10                Russia

Mathias Dahlgren, President of the Jury

The 20 candidates, assisted by their commis, will prepare a meat dish using Havor Gard Swedish piglet, and a fish dish using Swedish coalfish and seafood within 5 hr 35 m.

Inside their open contest kitchens, facing an enthusiastic public, the chefs will display wonders of creativity and precision to send their creations and make a good impression on the jury. Work techniques, respect for the products, taste of course, but also optimisation of ingredients use will be among the criteria for the jury, presided over by Swedish chef Mathias Dahlgren (Bocuse d’Or 1997). By his side, Eléna Arzak (restaurant Arzak, San Sebastian) will be the President of the International Jury and Bjorn Frantzen (restaurant Frantzen, Stockholm) will be President of Honour.

Candidates in the 2014 edition:

Country             First name        Name                 Establishment

Austria               Maximilian       Aichinger          Landhaus Zu Appesbach

Germany          Christian           Kruger               Restaurant Axt

Belgium             Peter                  Aesaert             Warande Bxl

Bulgaria             Peter                  Petrov Plamenov                       Pure Chefs Grill

Denmark          Kenneth           Hansen              Svinkløv Badehotel

Estonia              Dmitri                 Haljukov           Premiere Cru Oy, Restaurant Cru

Spain                  Alberto              Moreno            Grupo D.H Gastro

Finland              Matti                  Jämsen              G. W. Sundmans

France               Nicolas               Davouze           Château Saint-Martin & Spa

Hungary            Gábor                Molnar              Geisel Privathotel Munich hotel Excelsior

Italy                    Diego                 Rigotti                Maso Franch Gourmet & Relais

Iceland              Sigurdur            Helgason          Restaurant Grillid Radissonblu Hotel

Luxembourg   Damien             Klein                   Restaurant Montclair / Hotel Saarpark

Norway             Ørjan                  Johannessen  Bekkjarvik Gjestgiveri

Netherlands    Jan                      Smink                 Kwartier Noord

United-Kingdom                        Adam                 Bennett            The Cross In Kenilworth

Russia                Igor                     Sus                      Restaurant “Rafinad”

Sweden            Tommy              Myllymaki        Restaurant Sjon

Switzerland     Christoph         Hunziker           Restaurant Schämerhof

Turkey               Gurcan              Gulmez             Four Seasons Hotel Sultanahmet

www.bocusedor-europe.com

PRESS CONTACT

AB3C - Anne Daudin

34, rue de l ’Arcade - Paris 75008 - FRANCE

anne@ab3c.com

+33(0) 1 53 30 74 00

      

The City of Stockholm is improving service for visitors and Stockholmers by moving the tourist office to a more central location in Kulturhuset at Sergels Torg 3. The name will also change to Stockholm Visitor Center. Stockholm Visitors Board will run the new visitor center, which opens Tuesday, April 3 at 9:00 a.m.

“Tourism to Stockholm has doubled in the last ten years, and the hospitality industry generates 22,000 new jobs in Stockholm annually. A strategic location by one of the city’s biggest attractions will broaden service for visitors, international students, and professionals who have chosen to work in Stockholm, as well as for Stockholmers,” says Ulla Hamilton (M), Enterprise Commissioner for the City of Stockholm, and chair of Stockholm Business Region.

In conjunction with the move to Kulturhuset, the tourist office will change names to Stockholm Visitor Center. The new name better reflects the existing operation. 

“Stockholm is growing, both in population and as a tourist destination. Our goal is for the visitor center to be part of the Stockholm experience. With the new name and the location in Kulturhuset Stadsteatern, we want to make it easier for visitors and Stockholmers to discover more of Stockholm,” says Peter Lindqvist, CEO of Stockholm Visitors Board.


The tourist office has had 444,000 visitors annually at the previous address on Vasagatan. The tourist service at the Stockholm Visitor Center is only one of the services for visitors. Through Visitstockholm in several social channels, we have 91,000 followers and 4.5 million visits to visitstockholm.com.

For information, contact:

Press contact Ulla Hamilton: Tobias Nässén through M press office number +46 8 508 29 222

Press contact SVB: Ann-Charlotte Jönsson, PR Manager Stockholm Business Region,
phone: +46 8 508 28 507

Facts about the hospitality industry

  • Stockholm is one of the fastest growing and most popular destinations in Europe.
  • Stockholm is the engine of the Swedish hospitality industry and accounts for 42 percent of total sales.
  • There were a total of 11 million commercial overnight stays (hotel, hostel, cottage villages and camping) in Stockholm County in 2013. This represents a doubling in ten years. Most international overnight guests are from Germany, followed by the UK, US, Norway and Finland.
  • Kulturhuset Stadsteatern is Stockholm’s biggest destination, with 2.9 million visitors in 2012.
  • Sales from tourism, i.e., what visitors spend, amounted to SEK 26 billion in Stockholm County in 2012.
  • The tourism industry in Stockholm County generated nearly 22,000 full-time jobs in 2012, mainly in hotels, restaurants and retail. In the last ten years, employment has risen by 37 percent.
  • 444,000 visits were made to the tourist office in 2012.

Facts: Facts about the tourism industry in Stockholm 2012

Stockholm Business Region’s mission is to promote and develop Stockholm as a business and tourism destination, together with its subsidiaries Stockholm Business Region Development and Stockholm Visitors Board. Stockholm Business Region is wholly owned by the City of Stockholm and promotes the brand Stockholm - The Capital of Scandinavia.

www.stockholmbusinessregion.se 
www.visitstockholm.com 
www.investstockholm.com

Pünktlich zur “Monster-Wärme” am Wochenende müssen wir leider die Stadt verlassen. Tack för denna gången, Stockholm! 😘 (på/i Stockholm-Arlanda Airport (ARN))

Heute nächtigen wir im Scandic Anglais. Das ist, was man bekommt, wenn man die günstige Zimmerkategorie wählt! Not too bad, oder? (på/i Scandic Anglais)

Hej då Sandhamn! 👋 (på/i Söderarm Båten)

Recreation and relaxation »

visitswedenus:

A holiday will help you wind down and relax. Stockholm is an international city and the air and water are clean and Swedish spas have a long tradition. Stockholm is more than Swedish massage. In addition to classic health and beauty spas like Centralbadet and Sturebadet, several hotels offer new…

matthiasschwarzer:

Skansen, Stockholm.

Skansen war das erste Freilichtmuseum der Welt. In dem kleinen Dorf mitten in Stockholm könnt ihr fünf Jahrhunderte schwedische Geschichte durchwandern. 

Mehr über Skansen erfahrt ihr in diesem Artikel der fernwehsendung und in meinem Video über Stockholm.

Hamburg, 11.03.2014  Fast 800 Restaurants in Schweden standen für die Gastrokritiker des schwedischen Gastronomieführers White Guide für die aktuelle Ausgabe 2014 auf dem Prüfstand. Davon haben es ganze 589 in den White Guide 2014 (www.whiteguide.se) geschafft, der Anfang März der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Gleich mehrere Stockholmer Restaurants konnten sich über Auszeichnungen freuen, vor allem natürlich das „Esperanto“, das sich nun als das „beste Restaurant des Jahres“ mit dem begehrtesten Titel schmücken darf. Nicht minder gefreut haben sich aber auch die Betreiber des „Oaxen Krog & Slip“ über die Auszeichnung als „Kulinarisches Erlebnis des Jahres“. Als „Bester Neukömmling des Jahres“ empfiehlt sich eine weitere Stockholmer Adresse: das „Lilla Ego“, das sich direkt einen Platz auf der Liste der Meisterklasse-Restaurants sichern konnte. Und auch das „Biererlebnis des Jahres“ sowie das „Kaffeeerlebnis des Jahres“ ist in der schwedischen Hauptstadt zu finden, genauer gesagt im „The Flying Elk“ (Bier) beziehungsweise im „Gastrologik“ (Kaffee). Viele andere größere und kleinere Städte in Schweden haben ebenfalls aus kulinarischer Sicht so einiges zu bieten. Sieger in der Kategorie „Eine Reise wert“ ist beispielsweise die „Ölbaren“ in Åre, das „Lokal der Herzen“ ist das „Magnus & Magnus m2“ in Göteborg, die beste Performance in Sachen Nachhaltigkeit lieferte laut den Kritikern das „Lilla Bjers Gårdskrog“ in Visby und das „Beste Serviceerlebnis“ gibt es im „Gothia Towers Upper House“ in Göteborg. Und das ist nur eine kleine Auswahl all der hervorragenden Restaurants, die sich über ganz Schweden verteilen und symbolisch für eine faszinierende Entwicklung im gastronomischen Bereich stehen. Wer mehr über die schwedische Gastronomieszene erfahren möchte, wird hier fündig: www.tryswedish.com sowie www.visitsweden.com/schweden/erleben/Essen—Trinken/.     

image

Foto: whiteguide.se/press

Wie immer full house wenn Yvonne und Nina auf der ITB Bühne performen. 👍 #KlassresaMemories #Stockholm #Göteborg #FunTimes

image

Foto: Starkoch Mathias Dahlgren begrüßt Teilnehmer aus ganz Europa zum Bocuse d’Or Europe 2014 in Stockholm (Credit: Gastronomi Sverige/ Per-Erik Berglund)

Hamburg, 25.02.2014  Köstliche Düfte und wahre Kunstwerke fürs Auge werden am 7. und 8. Mai 2014 die Hallen des Stockholmer Messegeländes Stockholmsmässan erfüllen, wenn die Nationalkochmannschaften aus 20 europäischen Staaten den Kochlöffel um die Wette schwingen, um beim Bocuse d’Or Europe 2014 den Koch-Europameister zu ermitteln. Dabei gelten in diesem Jahr völlig neue Regeln was die Gerichte angeht: Erstmals in der Geschichte des Bocuse d’Or Europe werden die Hauptzutaten ausschließlich aus dem Gastgeberland stammen, was nicht zuletzt ein deutlicher Fingerzeig für die hervorragende Qualität der lokalen Zutaten ist. So werden den Kochteams für ihr Fischgericht Seelachs des Unternehmens Nordsjöfisk, Austern aus Grebbestad sowie Miesmuscheln des Unternehmens Scanfjord in Mollösund zur Verfügung stehen. Die Basis des Fleischgerichts bildet Jungschwein von der Sonneninsel Gotland. Für die Kreation werden die Kochteams jeweils 5 Stunden und 35 Minuten Zeit haben.

Für Deutschland wird in Stockholm Christian Krüger an den Start gehen, der Ende 2013 erstmals mit seinem Restaurant „Axt“ in Mannheim mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Durchsetzen muss er sich unter anderem aber auch gegen den Österreicher Maximilian Aichinger, gerne auch als „junger Wilder“ bezeichnet. Sein Motto: Die Produkte der Region wertschätzen und dennoch weltoffen sein. Dritter deutschsprachiger Herausforderer im Bunde ist der Schweizer Christoph Hunziker, der mit dem Sieg der Schweizer Bocuse-Ausscheidung nun seinen Ruf als „ewiger Zweiter“ abgelegt hat und sicher um so motivierter nach Stockholm fährt. 

Der Bocuse d’Or Europe wird im Rahmen der Kulinarik-Messen GastroNord und Vinordic stattfinden. Dabei können die Gourmets und Gourmands aber auch außerhalb des Messegeländes spannende Gaumenfreuden erleben. Denn Stockholm führt die diesjährige Liste mit den meisten Nominierungen des schwedischen Gastronomieführers White Guide an. Weitere Informationen zur Entwicklung und den Traditionen der schwedischen Gastrokultur gibt es unter www.tryswedish.com sowie unter www.visitsweden.com/schweden/erleben/Essen—Trinken/. Informationen zum kulinarischen Stockholm sind hier zu finden: www.visitstockholm.com/de/Geniessen/.    

Mehr Informationen zu Bocuse d’Or gibt es unter www.bocusedor-europe.com und jede Menge weiterer Pressebilder zum Thema Food gibt es unter: www.imagebank.sweden.se/search?q=food

Verwenden Sie auch gern das Logo von Bocuse d’Or Europe bei Ihrer Berichterstattung. 

image

visitswedenus:

In early April, Mathias Dahlgren launches a new experience focused on the creation, together with the guests, of the meal of the future. The starting point is a communal dining table where the chef cooks for ten guests and they together, share an evening in which the food, conversation and exchange of experiences is central.

http://www.grandhotel.se/en/newsroom

image

Photo: Tuukka Ervasti/imagebank.sweden.se

Front Design - Frauenpower aus Stockholm »

gostockholmgoeteborg:

Klaren Linien, einfache Formen, schlicht und praktisch - all dies kommt einem in den Sinn, wenn man an Design aus dem Norden denkt. Aber auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel. So mischen z. B. drei Damen mit ihren außergewöhnlichen Ideen die Designer-Szene auf: Sofia Lagerkvist, Charlotte von…

Foto: Skanska AB

Hamburg, 14.01.2014  Der Weg vom internationalen Flughafen Stockholm-Arlanda in die Stockholmer Innenstadt oder zurück führt über den Stockholmer Hauptbahnhof. Immer? Nein, nicht immer. Denn ab dem 1. März 2014 wird es eine neue Flughafenbusverbindung mit Endpunkt im Stadtteil Liljeholmen geben, die quer durch die Stockholmer City und dann direkt zum Flughafen fährt. Davon werden nicht nur die Stockholmer selbst profitieren, sondern auch Geschäftsreisende und Touristen. Denn die neue Busverbindung führt von Liljeholmen im Südwesten der Stadt durch die zentralen Stadtteile Södermalm, Kungsholmen und Vasastan, die zahlreiche Hotels beherbergen, bis zum Karolinska Krankenhaus und dann ohne Zwischenstopp weiter zum Flughafen. Die Fahrtzeit beträgt ab Liljeholmen etwa 50 Minuten, ab Vasastan sind es ungefähr 30 Minuten. Der Preis für die einfache Fahrt beläuft sich für Erwachsene auf 105 SEK (ca. 11,80 Euro). Tickets für die neue Verbindung können ab dem 1. Februar 2014 unter www.flygbussarna.se gebucht werden. Weitere Tipps zum Flughafentranser und generell zu Stockholm gibt es unter www.visitstockholm.com.

Foto: ABBA The Museum


Hamburg, 14.01.2014  50 Kehlen, aus denen gleichzeitig ABBA-Hits wie „Thank You For The Music“, „Dancing Queen“, „Chiquitita“ oder „Waterloo“ tönen, sind auf so mancher Party wahrlich keine Seltenheit. Selten ist hingegen, wenn alle 50 Personen bei diesen nicht gerade einfach zu singenden Liedern auch sämtliche Töne treffen und die weltweit beliebten Songs auf der Bühne wieder zu neuem Leben erwecken. Und das ist das Ziel des neuen Chors ABBA The Museum/The Choir, für den noch bis zum 16. Januar 2014 das Bewerbungsverfahren läuft. Anlass für die Gründung des Chores ist das 40-jährige Jubiläum von ABBA’s internationalem Durchbruch mit dem Welterfolg „Waterloo“ beim Eurovision Song Contest am 6. April 1974. Speziell für den neuen Chor hat Göran Arnberg, der auf viele Jahre als Notenschreiber und Arrangeur für Benny Andersson zurückblicken kann und Mitglied im Orchester „Benny Anderssons Orkester“ (BAO) ist,  die berühmten ABBA-Songs als Chorarrangement neu erarbeitet. Die Leitung des Chors übernimmt Karin Bäckström, Musiklehrerin an der Schule Adolf Fredriks Musikklasser in Stockholm sowie künstlerische Leiterin und Dirigentin des renommierten Mädchenchors „Adolf Fredriks Flickkör“. Der neue Chor wird im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten erstmals in ABBA The Museum auftreten. Weitere Informationen: www.abbathemuseum.com Mehr über Stockholm gibt es unter www.visitstockholm.com.