Jetzt ‘ne Fika, das wär’s! Am liebsten hier in der schönen Bäckerei auf der Insel Utö im Stockholmer Schärengarten. (Das ist leider ein #latergram…)

Morgendliche rush hour in Nacka. 🚢 (på/i Hotell J Nacka Strand)

We proudly present: das Restaurant Magasinet auf der Insel Fjäderholmarna. Es gibt lokal gebrautes Bier (von der Insel hier!) und Leckereien aus verschiedenen Regionen Schwedens. Wusstet ihr, dass Fjäderholmarna nur 20 Minuten von Stockholms Zentrum entfernt ist? Ein Ausflug hierher lohnt sich zu jeder Jahreszeit! (på/i Fjäderholmarnas Magasin & Skärgårdsgrill)

A kräftskiva a day keeps the doctor away. 😜 (på/i Hotell J Nacka Strand)

Frühstück mit Stil im @hotel_j 👌 (på/i Tornvillan Nacka Strand)

Ach, Stockholm… Pt. 3 😍😍😍 (Ja, jetzt hören wir aber auf. Versprochen. Also vielleicht.) (på/i Restaurang J)

Die Biebersafari in der Abenddämmerung war nur einer von vielen #swedishmoments auf dieser Reise nach Dalarna. Man muss mucksmäuschenstill sein, wenn man die scheuen Tierchen zu Gesicht bekommen möchte. 6-8 Bieber haben wir auf dieser Tour gesehen, wie sie erst lautlos durch’s Wasser “schweben” um dann mit einem lauten PLATSCH 💦 abzutauchen…

Hamburg, 26.08.2014  Die Ostseeinsel Gotland ist in ganz Schweden für ihren herrlichen Altweibersommer bekannt – denn der ist hier eher die Regel denn die Ausnahme. Wassertemperaturen von bis zu 18 Grad Celsius laden noch im September zum Baden im Meer ein und auch die fantastischen Rosen der kleinen Stadt Visby blühen oft bis in den Dezember hinein. Der Vorteil im September: Während es in der Hauptsaison in Visby nur so vor Besuchern wimmelt, lässt sich die Weltkulturerbestadt mit ihrer mittelalterlichen Ringmauer nun in aller Ruhe erkunden und genießen. Auch beliebte Ausflugsziele wie die berühmten Rauksteine auf der Insel Fårö lassen sich jetzt ungestört bewundern. Hinzu kommen schöne Möglichkeiten zu Wanderungen und Fahrradtouren durch die faszinierende Natur der Insel. Die beliebten Herbstmärkte der Insel bieten lokal produzierte Waren zu verkosten und Unterhaltungsprogramme. Den Anfang macht am letzten Augustwochenende der Markt in Slite, am 6.9. folgt der Ort Havdhem, am 13.9. Kräklingbo und am 27.9. der Ort Klinte. Ein Highlight ist auch der Herbstmarkt in Visby am 4.10., da dieser im Rahmen eines großen Kultur- und Stadtfestes stattfindet. Weitere Tipps zu Aktivitäten im Altweibersommer sind unter www.swedishmoments.de/gotland zu finden. Für Kurzentschlossene bietet die Reederei Destination Gotland zudem einen weiteren Anreiz für eine Reise auf die schwedische Sonneninsel: Noch bis zum Ende der Kalenderwoche 40 (5.10.) sind insgesamt 10.000 Tickets für verschiedene Abfahrtszeiten der Fähren zum Sonderpreis zu haben. Ein Einzelticket für Personen gibt es in dieser Zeit ab 95 SEK (ca. 10,50 Euro), ein Ticket für bis zu fünf Personen inklusive Pkw ab 495 SEK (ca. 54 Euro) für die einfache Fahrt (www.destinationgotland.se/).

Foto: Tuukka Ervasti/imagebank.sweden.se

Hamburg, 26.08.2014  Im dritten Jahr in Folge geht am langen Wochenende über Allerheiligen (30.10.-2.11.) Smålands Kulturfestival in Südschweden an den Start – mit noch mehr Programmpunkten und teilnehmenden Künstlern als in den Vorjahren. Erstmals gibt es dabei auch ein Angebot speziell für deutschsprachige Besucher: Am Sonntag, dem 2.11., haben sie die Möglichkeit, den beliebten Krimiautor Åke Edwardson zu treffen und beim Vormittagskaffee und leckerem Gebäck mit ihm ins Gespräch zu kommen. Wer schon immer einmal wissen wollte, was es mit all den Kriminalfällen rund um Kommissar Erik Winter auf sich hat, woher die Ideen stammen und was einen Schriftsteller wie Åke Edwardson antreibt – hier bietet sich die Gelegenheit. Interessenten sollten sich allerdings vorab unter info@smalandskulturfestival.se anmelden, da dieser Programmpunkt nur ab einer Teilnehmerzahl von 20 Personen stattfinden wird. Weitere Infos dazu & Tickets sind unter http://smalandskulturfestival.se/ zu finden – ebenso wie Informationen zu den teilnehmenden Künstlern des Festivals. Mit von der Partie sind in diesem Jahr die Solistin und Kammermusikerin Anna Petrini, die Hofnarren und Zauberer der Gruppe Bastardus Sans, die Schauspielerin Catherine Westling, der Möbeldesignjournalist Dan Gordon, die Musiker Gunnar Idenstam und Lisa Rydberg, das Quintett Jaerv, die Konzertpianistin Kerstin Jansson, das New Tide Orchestra und viele mehr. Die Organisatoren von Smålands Kulturfestival haben unter der Federführung der berühmten Sopranistin Susanne Rydén wieder einmal eine spannende Mischung unterschiedlicher Kunstformen geschaffen, die an vielen verschiedenen Orten zwischen Växjö im Süden und Jönköping im Norden der Region Småland präsentiert werden und den Novemberblues vertreiben. Hier wird Literatur beispielsweise auf Musik treffen, Musik auf Design oder Kunst auf Esskultur. Und auch die bewährte Mischung aus großen Namen und talentierten Nachwuchskünstlern wird in diesem Jahr nicht fehlen. Weitere Tipps zur Region Småland sowie zu weiteren Aktivitäten und Übernachtungsmöglichkeiten gibt es unter www.swedishmoments.de/smaland.

Foto: Göran Assner/imagebank.sweden.se

Hamburg, 26.08.2014  Ein kleines Eiland im Öresund, nicht einmal 4,5 Kilometer lang und etwa 2,2 Kilometer breit: das ist die schwedische Insel Ven, die trotz ihrer kleinen Fläche viele große Erlebnisse zu bieten hat. Insbesondere für Fahrradfahrer jeden Alters ist die überwiegend autofreie Insel perfekt für Entdeckungstouren geeignet. Denn wer erst einmal das 40 Meter hohe Plateau der mit grasbewachsenen Steilküste erklommen hat, kann die Natur des Eilandes auf Feld- und Fahrradwegen in aller Ruhe und ohne große Steigungen genießen. Idyllische Plätzchen für ein Picknick zwischendurch sowie Badeplätze und fantastische Blicke über den Öresund bis hin nach Dänemark und zur Öresundbrücke gibt es hier wie Sand am Meer. Gemütliche kleine Fischerorte laden zum Verweilen ein und auch das Tycho-Brahe-Museum mit Schloss Uranienborg und dem Observatorium Stjerneborg, das der Astronom und Wissenschaftler Tycho Brahe im 16. Jahrhundert errichten ließ, sind auf jeden Fall einen interessanten Abstecher wert. Wie beliebt das Fahrradfahren auf Ven ist, zeigt allein die Tatsache, dass der Fahrradverleih der Insel mehr als 1200 „Drahtesel“ unterschiedlicher Art und Ausstattung zu bieten hat: Räder für Erwachsene auf Wunsch auch mit Kindersitz oder Kinderanhänger, Kinderfahrräder verschiedener Größe, Tandemräder und sogar Elektrofahrräder gibt es hier zu mieten. Noch bis zum 21.September hat der Fahrradverleih auf Ven täglich geöffnet, danach stehen die Räder nach vorheriger Anfrage zur Verfügung (www.venscykeluthyrning.se). Wer möchte, kann natürlich auch sein eigenes Zweirad mitbringen. Für Garten- und Blumenfans hat Ven übrigens am 6. September ein Highlight zu bieten, denn dann öffnen viele private Gärten und Gartenanlagen ihre Tore für die Besucher, die sich wunderbar als Zwischenstationen einer gemütlichen Fahrradtour einbinden lassen. Weitere Inspirationen und Tipps rund um die Insel Ven gibt es unter www.swedishmoments.de.

Foto: Melker Dahlstrand/imagebank.sweden.seimage

Jede Menge #swedishmoments gab es heute für uns auf der Elchsafari. Drei Stunden ging es quer durch Dalarnas verwunschene Wälder. Erfolgreich! Wenn auch leider nicht bildlich festgehalten. Dafür zeigen wir euch dieses schöne Bild von unserer Fika-Pause bei einer Wassermühle, wo wir unter anderem Blaubeeren gepflückt und an Ort und Stelle verputzt haben. Danke Mutti Natur! 😘 (på/i Älvdalen, Dalarna.)

"Kutens Bensin" auf der Insel Fårö (Stichwort: Ingmar Bergman!) begeistert jeden Besucher. Vintage cars, Crêpe und Elvis Memorablia soweit das Auge reicht. Und das auf einer kleinen Insel bei Gotland! #swedishmoments

Jetzt ist Gotland dran! Die Sonneninsel macht ihrem Namen alle Ehre und verwöhnt unsere beiden urlaubenden Familien mit jeder Menge #swedishmoments to remember, sozusagen. Traumhaft! ☀☀☀

"…und plötzlich landete ein Riiiesen-Heißluftballon von Volvo direkt neben unserem Campingplatz!?" #swedishmoments

Unsere beiden in Schweden urlaubenden Familien haben dieser Tage die Altstadt von Stockholm erkundet. Dort wanderten sie unter anderem auf deutschen Spuren und haben die deutsche Kirche besucht. Die Kinder hatten allerdings nur Augen für die vielen bunten Läden voller Süßigkeiten und Spielzeug. 🍭🐒🍫 So hatte immerhin jeder was von dem Ausflug. 😉